Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Elitebildung zu einfach? -> Höhere Gehälter für Spitzenspieler?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    28

    Frage Elitebildung zu einfach? -> Höhere Gehälter für Spitzenspieler?

    Guten Morgen zusammen,
    Auch wenn es ein wenig paradox erscheint möchte ich ein Thema zur Diskussion stellen, nämlich die Gehälter von Spitzenspielern (20+). Vorher ein kurzer Exkurs wie ich zu dem Thema komme:

    Angefangen habe ich beim OFM auf DE1 vor ca. 3,5 Jahren und bin dort immer noch halbherzig unterwegs. Als dann DE2 kam war ich von Anfang an dabei da es hier wieder nahezu für alle gleiche Bedingungen gab (ja, die Verteilung auf die Ligen nach Zeitpunkt der Anmeldung ist nicht optimal, aber davon abgesehen). Mit ein wenig Geduld konnte ich mir eine solide Basis schaffen (Stadion 159.999 Sitzplätze) und mich dem Sportlichen Erfolg widmen, so dass ich aktuell ein Mannschaft mit der Stärke von 255 habe und einem (auf DE2) mit weitem Abstand hohen Gehaltsaufkommen von 2,6 Mio. leben muss. Da ich aber im Schnitt bei einem Ligaspiel 2,7 Mio. Einnahmen habe und keine reinen Abschussfriendlies spielen lasse komme ich in dieser letzten Saison auf ein Plus von bisher 13,7 Mio! Ich will nicht prahlen, ich möchte auf ein potentielles Problem in der Motivation neuer Spieler und damit der Zukunft von OFM hinweisen.
    Ich denke JEDER der beim OFM sein Glück versucht träumt davon in die erste Liga aufzusteigen, den Pokal und Meistertitel zu holen und mit ganz viel Glück den Weltpokal zu gewinnen. Ich zumindest bin wie ein Rumpelstilzchen um den Schreibtisch gehüpft als ich den ersten Meistertitel geholt habe
    In der heutigen schnelllebigen Welt ist es schon fast ein Wunder dass es überhaupt noch so viele Mitspieler bei einem Langzeit-Manager-Spiel wie dem OFM bleiben, auf die Schnelle sind hier keine Erfolge zu holen. Ich persönliche - auch durch meine Erfahrung auf DE1 - würde mir wünschen dass es eine deutlich höhere Fluktuation an der Ligaspitze (Liga 1) gibt und man sich noch deutlicher "verausgaben" muss um dort zu bestehen, z.B. in Form höherer Gehälter für Spitzenspieler...
    Bevor ich die Diskussion jetzt freigebe möchte ich noch folgende Punkte als Anregung mitgeben:

    - Limit bei Kontoüberzug: Es sollte nicht möglich sein das Mannschaften sich massiv verschulden können (z.B. die grünen Fische) und trotzdem die Spitze "blockieren". Vielleicht sollte man ab einem gewissen Saldo die Verlängerung kostspieliger Spieler untersagen?
    - Reduzierung der Zinsen ab einem gewissen Guthaben: Um hier keine Dagobert Ducks zu fördern könnte man überlegen ab einem gewissen Guthaben (z.B. 100 Mio.) den Zinssatz zu reduzieren, so reduziert man den Zinsenzinseffekt

    Jetzt würde ich mich freuen eure Meinung zu dem Thema zu hören

  2. #2
    elace
    Gast
    - Limit bei Kontoüberzug: Es sollte nicht möglich sein das Mannschaften sich massiv verschulden können (z.B. die grünen Fische) und trotzdem die Spitze "blockieren". Vielleicht sollte man ab einem gewissen Saldo die Verlängerung kostspieliger Spieler untersagen?
    das sowas überhaupt möglich sein kann ist schon irgendwie entäuschend. da muss es in der tat einen schutz geben, meine idee wäre hier als grenze der marktwert der spieler, da diese dann eine sicherheit bieten.
    sollten spieler den verein verlassen, ohne einhamen also z.b. vertragsende und der überzeiheungskredit ist nicht mehr durch die sicherheit gedeckt, kommt ein isolvenzverfahren, wo der spieler zeit erhält seine finanzen zu regeln, ansonsten erstmal zwangsabstieg.


    - Reduzierung der Zinsen ab einem gewissen Guthaben: Um hier keine Dagobert Ducks zu fördern könnte man überlegen ab einem gewissen Guthaben (z.B. 100 Mio.) den Zinssatz zu reduzieren, so reduziert man den Zinsenzinseffekt
    auch das finde ich prima, bis hin zu strafzins kann ich mir da eine menge abstufungen vorstellen.

    Ich denke JEDER der beim OFM sein Glück versucht träumt davon in die erste Liga aufzusteigen, den Pokal und Meistertitel zu holen und mit ganz viel Glück den Weltpokal zu gewinnen.
    jeder würd ich nicht grade sagen, ich kenne zumindest einen bei dem ist der weg das ziel und solche erfolge wären das i tüpfelchen, aber in der masse hast du schon recht.
    aber jeder sollte wissen das dies nicht innerhalb von 6 monaten möglich sein wird.

    ich möchte auf ein potentielles Problem in der Motivation neuer Spieler und damit der Zukunft von OFM hinweisen.
    ich habe eigentlich mehr als genug motivation, auch wenn ich noch immer oder besser gesagt schon wieder bezirksliga rumkrische, aber ich weiss auch das ich da eine aussnahme bin.
    das problem sehe ich hier eher zweigeteilt, einmal sind schnelle titel nicht möglich, aber viele wollen es. sie gehen also mit erwartungen an das spiel ran welche es nicht erfüllen kann.
    dies heisst aber auch das man sich nicht richtig mit dem spiel auseiander gesetzt hat (pflicht bei allen onlinespielen wenn man erfolg haben will) und genau bei diesem punkt sehe ich grade in den letzten jahren eine extrem steigende tendenz. wenn ich mich nicht mit dem beschäftige was ich tue kann ich nicht erfolgreich sein, man verliert die lust und schuld ist das spiel. weil man es nicht einfach genug gemacht hat

  3. #3
    oFIFA.de2 Mitglied UEFA
    Registriert seit
    10.11.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    80

    Interessante Diskussion

    1. Gehälter für Spitzenspieler sind zu niedrig

    Das ist wohl definitiv richtig. Ein Team mit Stärke 220 (11*20) kostet gerade mal knappe 1,5 Mio an Gehaltskosten. Selbst bereits für die zweite Liga ein schlechter Witz. Mein mittelmäßiges Zweitligateam macht diese Saison beispielsweise ein Plus von etwa 25 Mio. Die Gehaltskosten werden alleine aus den Friendlies, den Zinsen (ich spiele ohne Finanzberater) und den Pokaleinnahmen (nur Auswärtsspiele und im Achtelfinale ausgeschieden) gedeckt. Ab Stärke 18 müssten die Gehaltskosten imho deutlich und spürbar angehoben werden.

    2. Reduzierung des Zinssatzes ab einem gewissen Guthaben
    Hier bin ich eher dagegen. Wenn überhaupt würde ich die Guthabenverzinsung komplett einstellen. Den kleinen Vereinen nutzt sie sowieso nicht viel und es würde der Tendenz der finanzkräftigen Vereine entgegengewirkt das Guthaben zu horten.

    3. Limit bei Kontoauszug
    Unbedingt dafür. Vielleicht sollte ab einer gewissen Grenze (Zweifacher Dispo?) ein GameOver erfolgen.

    4. Reduzierung der Stadiongrößen
    Das ist eine meine Lieblingsforderungen . Das Camp Nou ist das größte Fußballstadion Europas mit ca 100.000 Plätzen. Das könnte auch beim OFM als Höchstgrenze herhalten. Mc Sunday macht 2,7 Mio pro Heimspiel, selbst ich als mittelmäßiger Zweitligist (150 k Stadion) komme auf fast 2,1 Mio. Das ist definitiv zu viel.

    Danke, Mc Sunday, für die interessante Diskussionsvorlage. Bin sehr gespannt welcher Input noch von anderen Managern kommen wird.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tim
    Registriert seit
    07.03.2013
    Ort
    LK Erding
    Beiträge
    3.700
    Meine Meinung!

    1. Gehälter für Spitzenspieler sind zu niedrig
    Das ist wohl eine Sache der persönlichen Ansicht.
    Die Gehälter der Spitzenspieler wurden zur 20. Saison als die Aufwertungsgrenzen festgeschrieben wurden schon mal angehoben, um es den Teams die ganz oben stehen nicht zu einfach zu machen.
    mcsunday hat zum Beispiel ein absolutes Top-Team. Man muß nur mal das Halbfinal-Hinspiel im Weltpokal ansehen.
    Aber dieses Team ist auch vor dem Ende und ich vermute es wird kaum in dieser Stärke nachzukaufen sein, ohne enorme finanzielle Mittel.

    Eine hervorragende Managerleistung sollte auch belohnt werden und nicht durch Regelungen verkompliziert werden die es Topteams nicht mehr möglich macht, top zu sein.
    Grundsätzlich hat jeder Manager die selben Möglichkeiten. Auch wer später angefangen hat kann alles erreichen. Aber eben später.
    Topteams ist es kaum möglich Geld zu horten, weil die Teamergänzungen zu viel verschlingen um top zu bleiben.

    Ein großes Problem wären in diesem Fall wohl die Spieler die grade so noch nicht zu teuer sind.
    Diese würden wohl stärker nachgefragt und auf dem Transfermarkt immer teurer werden.

    2. Reduzierung des Zinssatzes ab einem gewissen Guthaben
    3. Limit bei Kontoauszug
    Diese Dinge wurden schon öfter angesprochen.
    Das Problem sind nach meiner Auffassung die bestehenden Spielregeln.
    Man kann doch niemand verbieten Geld zu machen und sparsam zu sein.
    Selbst wenn ab einer gewissen Geldmenge keine Zinsen mehr gezahlt würden, würde doch das Vermögen weiter ansteigen.
    Lediglich der Zeitraum würde vergrößert.

    4. Reduzierung der Stadiongrößen
    Es gibt bereits eine Maximalgröße!(399.996 Plätze)
    Die Zahl der Plätze spielt wohl kaum eine Rolle, da es ja für jedermann zu machen ist und niemand mehr oder weniger zu zahlen hat.
    Wenn die Einnahmen reduziert werden, haben es neue User umso schwerer ihren Rückstand aufzuholen.

    Wer auf dem Classic ein Team hat weiß wie teuer dort mittelwertige Spieler sind.
    Das liegt nach meiner Meinung an der Laufzeit des Servers und der Anzahl der User.
    Würde man kein Geld verdienen und sich kontinuierlich verbessern, wäre es für viele Manager wohl nicht interessant das Spiel zu spielen, weil einfach der Anreiz fehlen würde.
    Das führt natürlich zu einer steigenden Geldmasse im Spiel, was wiederum dazu führt das die Marktwerte/Preise steigen, weil eben das Geld da ist.
    Der de2 ist noch nicht so alt und hat nicht diese Verhältnisse. Aber ich denke es wird in die selbe Richtung gehen.

    Die Spielregeln so abzuändern, das gute Manager gegenüber schlechteren so benachteiligt werden, das es schwerer wird, würde nach meiner Ansicht kein Problem lösen.
    Nach oben kann auch der Beste Manager nicht entkommen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Vorsprung von anderen eingeholt ist.

    Das größte Problem bei einer Änderung der Spielregeln sind aber nach meiner Meinung, die unterschiedlichen Voraussetzungen die geschaffen werden würden, bei denen die erst später anfangen.
    Geändert von Tim (15.07.2016 um 16:38 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    115
    Tim spricht etwas sehr wichtiges an, dass ihr bei euren Überschussrechnungen vergessen habt.
    Grade wenn man sih mcsundays Team ansieht wird ja deutlich, wie viel die Wiederbeschaffungskosten ausmachen. Er mag zwar 14 Mio aus dem laufenden Geschäft Plus gemacht haben, allerdings sinkt sein Teamwert bis nächste Saison von 60 Mio auf nahezu 0. Man könnte also sagen nach Abschreibungen steht ein Minus von 46 Mio

    Auch bei slimmy steht da kein Gewinn von 25 Mio. mehr, wenn er die Anschaffungskosten seiner Spieler verrechnet, nehme ich stark an. Wobei bei ihm der Wertverfall im Moment noch weniger stark ist, da seine Spieler jünger sind.
    Geändert von geezir (15.07.2016 um 13:42 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    640
    Ich denke OFM hat allgemein ein Ballacingproblem. Im Übrigen ist dieses Problem auf de1 meiner Meinung nach viel größer als auf de2. Daher müssten dort viel mehr Stellschrauben gedreht werden als hier auf de2.

    Generell bin ich der Meinung regelt der Markt sich weitgehend selber und die Gehälter auf de2 sind ok. Das begründe ich damit, dass, im Gegensatz zum de1, der Transfermarkt sich noch halbwegs selber reguliert (relativ stabile Preise, teilweise sogar sinkende) anstatt exorbitant anzusteigen. Allgemein ist es aber so, dass Vereinsvermögen immer weiter steigen und steigen, auch in Form des Stadions, Tradingwerte etc etc. Das Gehalt ist daher nur ein kleiner Aspekt. Denn wenn die Gehälter so gering sind wie du behauptest, dann müssten ja mittlerweile alle 20.000 Teams um die Meisterschaft spielen, weil sich ja alle ein Spitzenteam leisten können.

    Genau genommen sollte man, folgt man deiner Idee, sogar IN JEDEM LAND JEDE SAISON die Gehälter anpassen, denn in einigen Ländern bekommt man eine Meisterschaft für einen deutlich günstigeren Preis, als in einem anderen. Deutschland ist dabei meist auch das teuerste.

    Da ich schon einige Saisons in Liga 1 spiele und schon lange kein Trader (welche mit deinem Vorschlag bevorzugt würden, was wieder das Ballacing in die falsche Richtung verschieben würde) mehr bin, kann ich aus meiner Perspektive sagen, dass es schon sehr herausfordernd ist, sich längere Zeit in der 1. Liga (Deutschland)zu halten. Von neuen Titeln bin ich bspw. weit entfernt. Da sind sicher viele aufstrebende Teams näher dran, die sich bspw. ein Jugendteam aufbauen.

    Im Übrigen ist seit vielen Saisons eine ständige Fluktuation zu erleben. Tatsächlich ist es doch jetzt genau so, wie du beschreiben hast, das der Titel, zumindest in de2 Deutschland doch recht häufig routiert. Genau das, was du dir wünscht geschieht doch. Daher ist die Argumentation wenig nachvollziehbar.


    Abschließend will ich auch mal deine Einleitung aufgreifen. Denn wir haben eine große Gemeinsamkeit. Als ich ca. im September 2012 mit OFM angefangen hatte, damals nur de1, war ich nach einigen Saisons schon kurz davor, wieder aufzuhören, weil mir der de1 altbacken und völlig zerspielt vorkam. de1 übt bis heute kaum Reiz auf mich aus und lief jetzt die ganzen fast 4 Jahre belanglos nebenher mit, ohne, dass ich da groß was geplant oder gemanaged hätte, auch wenn ich da mittlerweile sehr solide aufgestellt bin. Nur der damals freshe (heute auch altbackene) de2 hatte mich ordentlich motiviert. Ganz zu schweigen davon, dass ich sogar schon als Neuling in der Oberligsa spielen durfte (und in Saison 1 so ziemlich alles versemmelt hatte, was es zu versemmeln gab).

    Meine Meinung ist, dass wir langsam mal einen richtig guten de3 brauchen (am besten alle 2 Jahre mit der EM/ WM einen neuen de). Und dass muss ein reiner Plusserver sein, absolut kixxfrei. Denn dann hat man genau das, was du beschrieben hattest, und was auf mich damals den großen Reiz ausübte: Gleiche Chancen für alle.


    Edit:
    Einen ganz wichtigen Punkte hatte ich ja noch vergessen: Eine Gehaltserhöhung würde nichts bringen. Ganz im Gegenteil. Sie würde nur den Zufallsfaktor steigern und den Spielspaß mindern. Warum? Weil jeder halbwegs gescheite Manager so wirtschaften wird, dass er solide dasteht nach seinen Maßstäben. Gehälter ab Stärke 18 sollen also spürbar erhöht werden? Kein Problem! Dann wird mein Team in Zukunft halt nur noch Stärke 16 bis 17 haben. Und alle anderen machen das dann im Übrigen auch.
    Genau das ist auch passiert, als damals die Gehälter schon einmal deutlich erhöht wurden. Sieht man in fast allen Ligen. Ich glaube nur die deutsche und die österreichische Liga bilden eine kleine Ausnahme. Aber auch hier ist das Problem deutlich zu erkennen. Alle anderen Ligen haben schon Durchschnittstärken deutlich unter 200, obwohl 264 max. wären. das ist schon sehr auffällig. Am Ende würde das so aussehen, und das tut es in vielen Bereichen, dank der letzten Gehaltserhöhung schon, dass sich die Ligen nur sehr gering in ihren Stärken unterscheiden. Ein dicker fetter Einheitsbrei. Nur wenige Teams, und zwar die, die ein Jugendteam optimal aufbauen und fördern, stechen durch hohe Stärkewerte in Relation zum Alter heraus.

    Und wenn du tatsächlich 13,6 Mio € pro Saison verdienst, dann frage ich dich, wie viele Saisons glaubst du, kannst du dich mit diesem Mikroeinkommen ganz oben halten? Und dabei hast du schon perfekte Einnahmen, dank deines tollen Stadions. Was sollen die Leute sagen, die kein so gutes Stadion haben? Ich finde auch Spieler mit 60.000er oder 80.000er Stadion sollten mal Höhenluft schnuppern dürfen. Gehälter erhöhen bringt gar nichts. Es schränkt nur das Spiel ein und macht es langweiliger. Was glaubst du denn, warum du so konkurrenzlos deine Titel mitnehmen darfst? Bedanke dich bei den jetzt schon zu hohen Gehältern der Spitzenspieler ü21. Denn ohne diese hohen Gehälter hättest du sicherlich mehr Konkurrenz.
    Geändert von Donni (16.07.2016 um 14:05 Uhr)
    Classic
    DE2

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    640
    -doppelpost-
    Geändert von Donni (16.07.2016 um 14:01 Uhr)
    Classic
    DE2

  8. #8
    elace
    Gast
    Zitat Zitat von Donni Beitrag anzeigen
    Ich denke OFM hat allgemein ein Ballacingproblem. Im Übrigen ist dieses Problem auf de1 meiner Meinung nach viel größer als auf de2. Daher müssten dort viel mehr Stellschrauben gedreht werden als hier auf de2.
    wo genau siehst du das balancing problem ? oder sprichst du da eher von den vorteilen die spieler nunmal haben die länger dabei sind ?
    die sind aber eigentlich in jedem onlinespiel da.
    was könnte man ändern ? es ist nunmal so, bei den klubs die höher stehen ist die "kriegskasse" nun mal voller als bei neulingen.
    da hin zu kommen bedarf einfach geduld, die leider nicht mehr so viele haben.


    Meine Meinung ist, dass wir langsam mal einen richtig guten de3 brauchen (am besten alle 2 Jahre mit der EM/ WM einen neuen de). Und dass muss ein reiner Plusserver sein, absolut kixxfrei. Denn dann hat man genau das, was du beschrieben hattest, und was auf mich damals den großen Reiz ausübte: Gleiche Chancen für alle.
    neue server, neues glück, ein ewiger streitpunkt seit es browserspiele gibt in wohl jeder community, alle 2 jahre ? hätte OFM soviel potenzial das alle 2 jahre ein neuer server voll wird und auch voll bleibt ?
    leerer server macht ja irgendwie auch keinen spass und wer mal spiele gespielt hat wo teilweise im 14 tage rhytmus und jahre später im 3 monate rhytmus neue server erstellt hat, wird wissen was ich meine.
    früher starteten neue server mit 14k user heute mit nichtmal 3 k usern.

    es ist also eher ein tanz auf der rasierklinge, ich würde auch gerne mal einen neuen server sehen, wo man von anfang an dabei sein kann, aber ein leerer server hätte auch keinen dauerhaften reiz für mich.

    Und dass muss ein reiner Plusserver sein
    kleine verständniss frage, meinst du damit das man so ein pluspaket kaufen muss, oder aber einmalig oder monatliche gebühren zahlen muss ?
    kann man drüber reden, solange es aber auch server gibt die auch free to play sind, so das neulinge zumindest mal reinschnuppern können, ohne gleich bezahlen zu müssen.
    alternativ könnte man eine testphase machen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    640
    1. Der Begriff Balancingproblem auf de1 bezog sich hier hauptsächlich auf den Eingangspost bezüglich Gehältern. Wenn irgendwo Gehälter erhöht werden sollten, dann erstmal auf de1. Aber das ist mir jetzt etwas zu kurz gefasst als Diskussionsgrundlage. Schließlich habe ich ja noch zahllose weitere Argumente oben angeführt.

    2. Wie du von 2 Jahren auf 2 Wochen kommst ist mir schleierhaft. Anstatt irgendwelche anderen gescheiterten Modelle aus der Mottenkiste zu kramen, wäre es besser gewesen, mal die Situation des ofm zu betrachten. Ein Spiel, das seit 13 Jahren online existiert darf gerne drei de server haben, zumal man

    3. ein klares Zeichen an die User senden kann, indem man bei diesem Server komplett auf kixx (bei einem Großteil der user unbeliebt) verzichtet, also einen reinen Plusserver als Bezahlmodel hat. Und wie das Wort plus schon sagt, bedeutet es ein plus an Funktionalität. Die Grundversion ist natürlich kostenfrei. Also genau so, wie es wohl mal eine zeitlang auf de1 der Fall war, in der Zeit, in der der Ofm seine erfolgreichste Zeit mit angeblich über 160.000 Usern feierte. Ohne kixx. Denn erst mit den kixx ging es steil begab. Alle Mneschen, die sich noch für ofm interessieren, würden einen reinen plusserver lieben. Denn ein solcher käme dem Ursprungsgedanken von ofm am nächsten. Das würde wirklich bedeuten einen Schritt zurück, zwei nach vorne.

    Edit: de2 wurde damals eingeführt, um von plus wegzukommen und komplett auf kixx umzusteigen. Das war, heute deutlich sichtbar, eine absolute Fehlentscheidung. de2 ist also ein reiner kixxserver. de1 hingegen wurde zum hybrid umgewandelt. etwas davon etwas davon. Lauter mischmasch. Ein reiner plusserver fehlt also völlig.
    Warum alle zwei Jahre ein neuer Server? Weil zwei Jahre ein langer Zeitraum ist, in dem sich viel entwickelt. Die neuen Entwicklungen kann man also wunderbar in die neuen Server einfließen lassen, ohne an den alten Servern ständig rumzuwurschteln. Die Stärken der Server dürfen gerne ausgebaut, das Design gerne aktuell gehalten werden. Aber jeder Server darf seine eigenheiten behalten und jeder User kann entscheiden, was seine Vorlieben sind. Btw. schafft man alle zwei Jahre gleiche Bedingungen für alle. Und wer für den neuen Server gewonnen wird und Spaß daran hat, der wirft vielleicht auch mal einen Blick auf die bereits bestehenden Server. Es darf nur nicht zu viel an Servern werden, daher halte ich eine solch lange Zeitspanne von 2 Jahren für sinnvoll. Steigert auch die Vorfreude und Ofm hat Zeit, um an neuen Konzepten zu arbeiten, während die alten Server sicher laufen.
    Geändert von Donni (17.07.2016 um 10:38 Uhr)
    Classic
    DE2

  10. #10
    elace
    Gast
    Zitat Zitat von Donni Beitrag anzeigen

    2. Wie du von 2 Jahren auf 2 Wochen kommst ist mir schleierhaft. Anstatt irgendwelche anderen gescheiterten Modelle aus der Mottenkiste zu kramen, wäre es besser gewesen, mal die Situation des ofm zu betrachten. Ein Spiel, das seit 13 Jahren online existiert darf gerne drei de server haben, zumal man
    wie ich geschrieben habe ist dies ein beispiel aus einem anderen spiel, wo man es mit neuen servern extrem trieb, es ist halt und bleibt halt eine gradwanderung, daher sollte man wenn man selber eigentlich kaum erfahrung hat auch auf erfahrung von anderen schauen.
    es ist halt so, was meinst du wenn morgen ein DE3 server kommen würde, wie voll wäre er, oder viel wichtiger wieviele user würde er von de 2 abziehen ?
    wieviel user von de 1, vom schweizer oder AT ?
    die andere seite ist natürlich das ein euer server auch viele interssierte anlocken könnte, weil sie jetzt diesmal endlich von anfang an dabei sein können und da sicher meister werden CL holen usw.
    und dann genauso wie wir am anfang alles falsch machen was man falsch machen kann und natürlich haben die anderen dann gecheatet (sorry aber so ist leider wirklich meine erfahrung aus anderen coms)

    du möchtest die zeit zurückdrehen, ich verstehe es. trotz aller widerrede denke ich auch das man es mal versuchen sollte.
    so eine art retroserver, das von mir oben als beispiel angesprochene spiel hat dies seit 1,5 monaten. der zulauf zu beginn war enorm, der wegfall nach ein paar wochen auch, wegen denen die nur mal schauen wollten, aber unterm strich sind da soviele aktiv wie bei den anderen auf 8 servern zussammen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    640
    Zitat Zitat von elace Beitrag anzeigen
    wie ich geschrieben habe ist dies ein beispiel aus einem anderen spiel, wo man es mit neuen servern extrem trieb, es ist halt und bleibt halt eine gradwanderung, daher sollte man wenn man selber eigentlich kaum erfahrung hat auch auf erfahrung von anderen schauen.
    es ist halt so, was meinst du wenn morgen ein DE3 server kommen würde, wie voll wäre er, oder viel wichtiger wieviele user würde er von de 2 abziehen ?
    wieviel user von de 1, vom schweizer oder AT ?
    die andere seite ist natürlich das ein euer server auch viele interssierte anlocken könnte, weil sie jetzt diesmal endlich von anfang an dabei sein können und da sicher meister werden CL holen usw.
    und dann genauso wie wir am anfang alles falsch machen was man falsch machen kann und natürlich haben die anderen dann gecheatet (sorry aber so ist leider wirklich meine erfahrung aus anderen coms)

    du möchtest die zeit zurückdrehen, ich verstehe es. trotz aller widerrede denke ich auch das man es mal versuchen sollte.
    so eine art retroserver, das von mir oben als beispiel angesprochene spiel hat dies seit 1,5 monaten. der zulauf zu beginn war enorm, der wegfall nach ein paar wochen auch, wegen denen die nur mal schauen wollten, aber unterm strich sind da soviele aktiv wie bei den anderen auf 8 servern zussammen.
    Nicht unbedingt die Zeit zurück drehen. Es ist doch eher ein Schritt nach vorne, wie ich finde. Ich bin schlichtweg der Meinung ein reiner Plusserver fehlt und würde vielen Spielern sehr gut gefallen. Wir haben einen Kixxserver (de2) und einen Mischmaschserver (de1). Die ganzen Schweiz und Österreich und weiß- der- Geier- Server zähle ich jetzt nicht dazu, weil sie sich an andere Länder richten, auch, wenn sich dort doch viele Deutsche ebenfalls angemeldet haben (was auch ein Zeichen dafür sein kann, dass es viele Spieler gibt, die nicht nur ein Team managen wollen). Und ständig die bestehenden Server umwurschteln finde ich auch nicht gut. Jeder Server hat sein Konzept und dem entsprechend auch Zulauf und Kundschaft. Ich persönlich hätte richtig Lust mal wieder ein neues Team auf einem nagelneuen de- Server zu starten. Und ich glaube, dass hätte ich bestimmt alle zwei Jahre ;-)

    Weiterhin bin ich der Meinung sollte OFM gerade jetzt ein Zeichen setzen, um zu zeigen, dass sie auf die User zugehen wollen. Und ein reiner Plusserver wäre da genau das Richtige (auch wenn es, das muss man der Vollständigkeit halber sagen, vor allem auf de1 immer wieder Stimmen gibt, die sagen, eigentlich ist schon ein zweiter Server zu viel, weil ja de1 schon völlig ausreicht. Dieser Meinung bin ich allerdings nicht, denn es hat sich gezeigt, dass alle Versuche (die zugegeben sehr spärlich waren) neue Spieler hinzuzugewinnen, bislang gescheitert sind und die beiden Server munter vor sich hin schrumpfen.)

    Ansonsten steht in meinem Edit ja schon eine umfangreiche Begründung

    ((Falls du es übersehen hast:
    Edit: de2 wurde damals eingeführt, um von plus wegzukommen und komplett auf kixx umzusteigen. Das war, heute deutlich sichtbar, eine absolute Fehlentscheidung. de2 ist also ein reiner kixxserver. de1 hingegen wurde zum hybrid umgewandelt. etwas davon etwas davon. Lauter mischmasch. Ein reiner plusserver fehlt also völlig.
    Warum alle zwei Jahre ein neuer Server? Weil zwei Jahre ein langer Zeitraum ist, in dem sich viel entwickelt. Die neuen Entwicklungen kann man also wunderbar in die neuen Server einfließen lassen, ohne an den alten Servern ständig rumzuwurschteln. Die Stärken der Server dürfen gerne ausgebaut, das Design gerne aktuell gehalten werden. Aber jeder Server darf seine eigenheiten behalten und jeder User kann entscheiden, was seine Vorlieben sind. Btw. schafft man alle zwei Jahre gleiche Bedingungen für alle. Und wer für den neuen Server gewonnen wird und Spaß daran hat, der wirft vielleicht auch mal einen Blick auf die bereits bestehenden Server. Es darf nur nicht zu viel an Servern werden, daher halte ich eine solch lange Zeitspanne von 2 Jahren für sinnvoll. Steigert auch die Vorfreude und Ofm hat Zeit, um an neuen Konzepten zu arbeiten, während die alten Server sicher laufen.))



    Sportliche Grüße
    donni
    Geändert von Donni (17.07.2016 um 13:24 Uhr)
    Classic
    DE2

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    115
    Ein neuer de-Server wäre sicherlich interessant, da de2 mittlerweile auch schon fast 4 Jahre alt ist, würde ich das auch nicht für verfrüht halten.. bis OFM den nach der 1. Ankündigung dann wirklich an den Start bringt vergeht ja sowieso nochmal einige Zeit wie wir alle wissen

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    585
    Aber auf einem weiteren Server gäbe es auch keine Chancengleichheit.
    Man müsste sich innerhalb der ersten Minuten anmelden. Jeder der unterhalb der Regionalliga startet, wäre schon wieder stark benachteiligt.

    Insgesamt sollte man sich mal darüber unterhalten, was Elitebildung bedeutet. Elite sind doch tatsächlich nur die Vereine, die es regelmäßig schaffen ein meisterschaftsfähiges Team zu stellen. Das dürften weniger als 10 Vereine sein.
    Selbst diese Vereine haben inzwischen Schwierigkeiten gegen die selbstgeförderten Teams zu bestehen.
    Die Titel werden quasi nur noch an selbst gezüchtete Teams vergeben, die danach ganz schnell wieder in die unteren Ligen verschwinden.
    Ewigkeiten im unteren Mittelfeld der 1. Liga "mitzuschwimmen", ist schwer genug, aber "Elite" ist das meiner Meinung nach nicht.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    640
    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Aber auf einem weiteren Server gäbe es auch keine Chancengleichheit.
    Man müsste sich innerhalb der ersten Minuten anmelden. Jeder der unterhalb der Regionalliga startet, wäre schon wieder stark benachteiligt.
    Definitiv. Das kann man so unterschreiben. Ob OFM in der Lage wäre daran was zu ändern?

    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Insgesamt sollte man sich mal darüber unterhalten, was Elitebildung bedeutet. Elite sind doch tatsächlich nur die Vereine, die es regelmäßig schaffen ein meisterschaftsfähiges Team zu stellen. Das dürften weniger als 10 Vereine sein.
    Selbst diese Vereine haben inzwischen Schwierigkeiten gegen die selbstgeförderten Teams zu bestehen.
    Die Titel werden quasi nur noch an selbst gezüchtete Teams vergeben, die danach ganz schnell wieder in die unteren Ligen verschwinden.
    Ewigkeiten im unteren Mittelfeld der 1. Liga "mitzuschwimmen", ist schwer genug, aber "Elite" ist das meiner Meinung nach nicht.
    Genau so siehts aus. Wobei ich diese Elite sogar auf weniger als 5 Teams reduzieren würde. Und diese 5 sind weitestgehend absolut erfahrene alte Hasen vom DE1, die auch auf dem de2 sehr viel Zeit investiert haben. Und solche Teams muss es auch geben. Somit muss man festhalten, gibt es für das Thema keine wirkliche Diskussionsgrundlage. Wie ich schon sagte, wäre es so einfach, hätten schon 20.000 (ich ergänze) dauerhaft ein meisterschaftsfähiges Team.
    Classic
    DE2

  15. #15
    elace
    Gast
    Zitat Zitat von Donni Beitrag anzeigen
    Weiterhin bin ich der Meinung sollte OFM gerade jetzt ein Zeichen setzen, um zu zeigen, dass sie auf die User zugehen wollen. Und ein reiner Plusserver wäre da genau das Richtige (auch wenn es, das muss man der Vollständigkeit halber sagen, vor allem auf de1 immer wieder Stimmen gibt, die sagen, eigentlich ist schon ein zweiter Server zu viel, weil ja de1 schon völlig ausreicht. Dieser Meinung bin ich allerdings nicht, denn es hat sich gezeigt, dass alle Versuche (die zugegeben sehr spärlich waren) neue Spieler hinzuzugewinnen, bislang gescheitert sind und die beiden Server munter vor sich hin schrumpfen.)
    ja es ist deine meinung, auch ich wäre froh mal bei einem serverneustart dabei zu sein, keine frage. so unten anfangen und sehen es dauert bis ich auf de2 in der ersten deutschen liga oben mitmischen kann, da hat man halt mal so seine durststrecken. hatte ich bislang auch eine, als ich die überwunden habe habe ich aber genau in dieser herausforderung meine motivation geholt und so langsam komme ich in die position wo ich das feld von hinten aufrollen kann, wenn man da monate drauf hingearbeitet hat und man sieht das selbsterarbeitete konzept (trotz fehler die nicht ausbleiben) geht auf, dann ist auch dies eine schöne sache, muss ja nicht immer ein titel sein.

    aber mit dieser einstellung bin ich sicherlich in der klitzekleinen minderheit.
    daher muss man natürlich die frage stellen, warum rücken so wenig neue user nach, warum hören viele nach kurzer zeit auf.
    ich könnte da jetzt schon wieder auf 12 jahre erfahrung aus einem anderen spiel berichten, wo vor jahren die selbe diskussion geführt wurde, auch da hat man nicht auf die user die warnten gehört.
    und man hat es den neulingen leichter gemacht
    dort wurde immer gesagt man hat gegen die grossen keine chance, ähnlich wie hier, spätstarter hätten keine chance nach oben zu kommen.
    doch haben sie, ähnlich wie bei dem anderen spiel sind die ursachen im grossen und ganzen beim eigenen spielstil zu finden, wer sich nicht damit beschäftigt wie man ein onlinespiel erfolgreich gestalten kann wird immer scheitern.


    man sieht es beinahe täglich auf den transfermarkt, das neue clubs mit 400er stadion ihr startkapital nicht ins stadion stecken sondern in spielern.
    ein neuer server aber würde dieses verhalten doch nicht ändern. nein würden doch genau dieselben fehler machen und haben dann im grundegenommen ebenfalls keine chance.

    ein schönes passendes sprichwort " wer etwas idiotensicher machen will, unterschätzt den einfallsreichtum der idioten"

    man merkt also mit dem argument neulinge muss man mir da nicht kommen.
    ein neuer server ist im grunde am besten für diejenigen die auf einem alten server erfahrung gesammelt haben, aber nach jahren des unten rumwurschtelns auch mal oben mitmachen wollen.
    dann kommt ein anderes thema, diese server müssen bezahlt werden der OFM anbieter muss gehälter bezahlen usw. jeder user der bereit ist geld auszugeben hat seine schmerzgrenze.
    auch wenn man mehrer teams managen will, so bleibt die schmerzgrenze in der regel gleich, die einahmen sind also gleich, oder aber man gibtz ein team auf, oder macht es wie du lässt ein team so locker neben sich herlaufen.
    auch da ist jeder anders.

    wenn aber ein neuer server sowieso nur perfekt ist für die, die schon da sind, aber höchstwahrscheinlich keinen cent im gesamten mehr ausgeben als vorher, wie soll das finanziert werden ?

    und jetzt komm ich wieder mit "ich würde", (ich weiss kann nerven aber ich kann ja nur für mich reden nicht für alle), wäre jetzt ein neuer server da, ich melde mich an und bin da etwas spät dran und hänge dann landesliga oder kreisliga, soll ich da dann weitermachen ? oder doch lieber mein bestehndes team weitermachen, wo ich ein paar jahre drin investiert habe (und ja ich bin ein, ein server ein team spieler, da spiele ich dann lieber andere dinge zwischendurch)

    ((Falls du es übersehen hast:
    Edit: de2 wurde damals eingeführt, um von plus wegzukommen und komplett auf kixx umzusteigen. Das war, heute deutlich sichtbar, eine absolute Fehlentscheidung. de2 ist also ein reiner kixxserver. de1 hingegen wurde zum hybrid umgewandelt. etwas davon etwas davon. Lauter mischmasch. Ein reiner plusserver fehlt also völlig.
    ne habe ich nicht mitbekommen, als ich angefangen habe war de 2 fast ein jahr alt, de 1 habe ich mich nie angemeldet, kurzfristig mal auf AT, aber wie oben schon geschrieben bin ich halt ein "ein server" spieler, war ich schon immer auch bei anderen spielen und wird wohl auch immer so bleiben. generell bin ich auch immer bereit etwas geld zu investieren in spielen die mich über jahre begeistern. ob jetzt kixx server oder so ein pro server ist mir da egal.


    @gigi64

    Das dürften weniger als 10 Vereine sein.
    Die Titel werden quasi nur noch an selbst gezüchtete Teams vergeben, die danach ganz schnell wieder in die unteren Ligen verschwinden.
    auf jedenfall aber zeigt es das es möglich ist, zumindest eine zeitlang oben mitzuspielen, kann motivation sein
    elite ist es sicher lich nicht, aber der begriff elite kommt ja nicht von ungefähr
    Geändert von elace (17.07.2016 um 21:30 Uhr)

  16. #16
    Community Manager Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    Ein neuer Server ist tatsächlich schon einmal durchdacht worden. Dieser hätte den Vorteil, dass eine neue Chance bestünde, zur gleichen Zeit mit allen anderen einen neuen Server zu starten.
    Natürlich würden auch hier diverse Manager von Anfang an die optimalsten Schritte gehen, so dass sich vermutlich zu Saison 10 bereits abzeichnet, wer erneut ganz oben mitspielen kann/wird.
    Allerdings hätte ein neuer Server auch den Nachteil, dass er Spieler von anderen Servern abziehen würde, was für die aktuell laufenden Server negative Auswirkungen hätte.
    Was besser für die Mehrheit der Manager ist, lässt sich da nicht so einfach sagen.

    Zitat Zitat von Donni Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Aber auf einem weiteren Server gäbe es auch keine Chancengleichheit.
    Man müsste sich innerhalb der ersten Minuten anmelden. Jeder der unterhalb der Regionalliga startet, wäre schon wieder stark benachteiligt.
    Definitiv. Das kann man so unterschreiben. Ob OFM in der Lage wäre daran was zu ändern?
    Die Frage ist nicht, ob wir beim OFM in der Lage sind das zu ändern. Die Kernfrage muss lauten, ob man die Startbedingungen tatsächlich so ändern kann, dass jeder absolut gleich behandelt wird.
    Meiner Meinung nach ist das nicht möglich. Es braucht, schon von Serverstart an, unterschiedliche Stärken in den verschiedenen Spielklassen. Wenn alle gleich stark wären, hätten wir von Beginn an den Faktor Zufall vermutlich bei, mal pauschal in den Raum geworfenen, 85%. Da die Spieler alle gleich stark wären, wäre auch der Transfermarkt eher unwichtig. Sobald man diese Gleichheit abändert, hat man "unfaire" Bedingungen; zumindest werden sie als unfair wahrgenommen.

    Es ist also durchaus im Sinne des Systems, dass es unterschiedliche Bedingungen in den unterschiedlichen Ligaklassen gibt. Die Erfahrung hat zudem gezeigt, dass der "Vorteil", den obere Klassen haben, ab 8-12 Saisons egalisiert ist.
    Die Ausgaben, die ein Team in den obersten Spielklassen hat, haben andere Teams nicht. Will man oben mithalten, ist dazu ein ordentlicher Wettbewerb notwendig. Wäre es simpel, Meistertitel in den ersten Saisons zu sammeln, wären es nicht überwiegend die gleichen Teams, die sich die Meistertitel untereinander aufteilen. Nach 8 Saisons haben auch Vereine aus niedrigeren Spielklassen genügend Zeit gehabt, in aller Ruhe Geld zu machen, um das Stadion auszubauen und dann langsam den Weg nach oben anzustreben. Nach 22 bis 25 Saisons ist dann meistens klar, wer sich oben halten kann (oder nach belieben aufsteigen kann) und wer nur mitschwimmt. Demnach müsste man alle 2 Jahre einen neuen Server aufmachen - oder Server zurücksetzen und Erfolge in der Vitrine lassen. Die Server-Reset Idee hat natürlich den Nachteil, dass man in, z.B., Saison 19 eigentlich nicht mehr groß anfangen muss. Aber gut, das sind ähnliche Gedankenspiele wie mit einem Speed-Server, bei dem 2-4 Spieltage pro Tag gespielt werden. Interessant, auch irgendwie spannend, aber vielleicht doch am Spiel(spaß)ziel vorbei.

    Höhere Gehälter befürworte ich übrigens ebenso. Ich bin damals überstimmt worden. Wäre es nach mir gegangen, hätten die Spieler ab Stärke 21 so richtig fiese Gehälter gehabt. War aber vielleicht auch nicht so verkehrt, dass ich überstimmt wurde.

    Wer lȯng sudert wird net pudert.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    585
    Das die Aufgabe vor der der OFM steht, nicht leicht ist, ist unbestritten.
    Tatsache ist, das der DE1-Server inzwischen ein enormes Balancing-Problem hat. Ob und wie man dieses Problem lösen kann ist die große Frage.
    Im DE1-Forum gibt es eine Menge Anregungen und Ideen dazu, aber ob die wirklich durchdacht sind und eine Lösung des Problems bieten kann vermutlich nicht mal der OFM wissen.
    Fakt ist, das in der Richtung etwas passieren muss, da der DE2-Server auf dem besten Wege ist in die gleiche Richtung zu rutschen.
    Wenn man ehrlich ist, ist es fast egal, an welchen Schrauben man dreht. Es wird immer ein paar findige Manager geben, die die Änderungen für sich auszunutzen wissen.
    Das sind genau die paar Manager, die sich intensiv mit dem Spiel beschäftigen und meist auch die aktivsten Manager in der Community.
    Das wird dann ganz schnell kopiert oder untereinander kommuniziert.

  18. #18
    elace
    Gast
    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Tatsache ist, das der DE1-Server inzwischen ein enormes Balancing-Problem hat. Ob und wie man dieses Problem lösen kann ist die große Frage.
    Im DE1-Forum gibt es eine Menge Anregungen und Ideen dazu, aber ob die wirklich durchdacht sind und eine Lösung des Problems bieten kann vermutlich nicht mal der OFM wissen.
    Fakt ist, das in der Richtung etwas passieren muss, da der DE2-Server auf dem besten Wege ist in die gleiche Richtung zu rutschen.
    könnte man hier also sagen nach einer gewissen laufzeit ist der server so todgefahren das es kaum bewegung gibt ?
    wenn dem so ist, vielleicht ist dann endlos laufen lassen der falsche weg, vielleicht sollte man nach einer bestimmten zeit einen reset durchführen.
    dann allerdings mit kleinen vorteilen der manager die sich wieder anmelden, z.b. war man mit altem team in liga 1, dann ist man auch wieder liga 1.
    es mag für die 10 vereine schlecht sein die du als elite bezeichnest, weil die sich ja im grossen und ganzen zukunftssicherer aufgebaut haben, aber für die grosse masse könnte es motivierend sein.
    8-12 jahre (nicht saisons) halte ich da für einen guten wert, zumindest mal so aus dem bauch heraus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •