Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: 3,2 oder nur 1 Stürmer

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    32

    3,2 oder nur 1 Stürmer

    Hallo zusammen.

    Ich mache mir schon seit längerer Zeit Gedanken über die optimale Anzahl der Stürmer.

    Wenn ich am AT die 1. Liga ansehe, dann ist die überwältigende Mehrheit mit einem Stürmer (MS) im Spiel. (Es erweckt den objektiven Eindruck, dass es die beste Variante ist.)


    Danach folgt, an der Häufigkeit gemessen die Aufstellung mit zwei Stürmern (RS+LS),


    und ganz weit abgeschlagen sind 3 Stürmer (RS+MS+LS).


    Warum ist die 1-Stürmer-Variante so beliebt?? Selbst in den Teamaufstellungen des Weltpokals entsteht der Eindruck, dass das die beste Variante ist.

    Ich habe 2 Stürmer und hadere mit dem Gedanken, dass es ein Fehler ist. Sind einige Aufstellungen für "die Fische", da sie (fast) niemand verwendet.

    (Wie beim Stadion, wo ab einer bestimmten Größe kein Benefit mehr vorhanden ist?)

    Also folgende Hauptfrage: 1, oder 2 Stürmer----und warum?? Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von smue
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.730
    Zitat Zitat von DocHollywood Beitrag anzeigen

    und ganz weit abgeschlagen sind 3 Stürmer (RS+MS+LS).
    Eine relativ einfache Antwort:
    Es ist ein Kosten-Faktor. Ein Stürmer MS ist günstiger als 3 Stürmer (Kombination aus Transferzahlung und Gehalt). 2 Stürmer (LS+RS) im Mittelfeld wahrscheinlich gleichgünstig wie ein MS aber diese gleich stark zu haben schwerer (Kosten) zu realisieren. Gleiches gilt beim Fördern: Hier ist es einfacher und effektiver einen Stürmer zu pushen und der "Absatzmarkt" dazu ist eben profitabler.

    Man nimmt oft den Weg des geringsten Widerstand. Auch wenn das mehr Transferkosten nach sich zieht.
    Geändert von smue (24.03.2016 um 23:38 Uhr)

    AT SERVER: Finalist Weltpokal; 8x MEISTER + 5x POKALSIEGER // 2x oUEFA.at Champions League + 1xEuropa League Sieger; DE2 SERVER: oUEFA.de2 Champions + Europa League

  3. #3
    Stardude
    Gast
    auch bei eventuellen Verletzungen oder Sperren ist 1 MS leichter durch einen ähnlich gleichwertigen zu ersetzen als 3 verschiedene Stürmer.

    Die Profis spielen mit 3

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    32
    Ok-also der Kostenfaktor spielt die Hauptrolle.

    Aber nehmen wir einmal an, dass 2 gleich starke Mannschaften antreten---alle haben z.B. 10er Spieler.

    Einer spielt mit 1 Stürmer, der andere mit 2 (oder 3).

    Ist jetzt bei den Chancen der mit mehr Stürmern im Vorteil?? Da man ja sonst eigentlich anscheinend nur Nachteile hat --- gesamt gesehen.

    Oder gibt's dazu noch keine praktischen Infos?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von smue
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.730
    Zitat Zitat von DocHollywood Beitrag anzeigen
    Ok-also der Kostenfaktor spielt die Hauptrolle.

    Aber nehmen wir einmal an, dass 2 gleich starke Mannschaften antreten---alle haben z.B. 10er Spieler.

    Einer spielt mit 1 Stürmer, der andere mit 2 (oder 3).

    Ist jetzt bei den Chancen der mit mehr Stürmern im Vorteil?? Da man ja sonst eigentlich anscheinend nur Nachteile hat --- gesamt gesehen.

    Oder gibt's dazu noch keine praktischen Infos?
    Wir kennen ja alle nicht das Geheimnis der Berechnungsroutine. Deshalb aus meiner Sicht: Es ist erst mal egal wie viele Stürmer man hat. Das generiert nicht automatisch mehr Chancen als wenn man nur mit einem Stürmer spielt. Das liegt auch an Taktik und den einzelnen Stärken der anderen Spieler. Das sollte man nicht vergessen. Auch wenn Stürmer wichtig sind. Dahinter sollte auch was vernünftiges stehen.

    Mal ein Beispiel aus meiner AT Liga. Ich spiele immer nur mit MS und mein Mitstreiter in den letzten Saisons auf AT hat ein RS,LS System. Interessanter weise hat er die letzten vier Saisons fast immer die meisten geschossenen Tore gesamt gehabt, mein MS oder ein andere MS aber immer die Torschützenkrone geholt. Man könnt es sich dabei jetzt etwas ableiten. Aber hier zu sollte aber auch berücksichtigt werden, dass er 2 Meisterschaften und 1 Pokal holte. Ich aber 2 Meisterschaften und 3 Pokale gewonnen. Und das obwohl mein Mitstreiter eine etwas höhere Gesamtstärke hat und hatte ;-)

    Was ich damit sagen möchte, es ist schön sich Gedanken um das Spielsystem zu machen. Es sollte aber der gesamte Kader berücksichtigt werden. Je homogener umso besser und den Rest erledigt, dann sowie so die BerechnungsrouTINE. ;-)

    AT SERVER: Finalist Weltpokal; 8x MEISTER + 5x POKALSIEGER // 2x oUEFA.at Champions League + 1xEuropa League Sieger; DE2 SERVER: oUEFA.de2 Champions + Europa League

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    585
    Ich sehe das etwas differenzierter als Smue.
    Zunächst mal ist das im "Highend-Bereich" sicher ein Kostenfaktor. Um im OFM wirklich um Titel spielen zu können, braucht man sehr gute Schlüsselpositionen. Also braucht man einen exzellenten TW und überragende Stürmer. Besonders auf den DACH-Servern sind dabei die Gehaltskosten der ausschlaggebende Faktor. Die Ablösesummen für Weltklassespieler sind noch vergleichsweise gering, aber die Gehaltskosten sind extrem hoch.

    Nehmen wir an, man spielt mit Stürmern der Stärke 23. Ein MS verschlingt dabei 34 x 209K = 7,1 Mio. Gehalt pro Saison. Bei drei Stürmern sind das schon 21,3 Mio. Gehalt pro Saison.
    Der nächste Faktor, den man nicht unterschätzen darf ist die LIB-Position. Wenn man sich im "Highend-Bereich" bewegt, (also Teamstärke 230+) dann wird es sehr schwierig einen wirklich guten LIB (Stärke 20+) zu finden. Die sind extrem selten auf dem Markt zu finden, das diese Position in der Regel bei der Spitzenförderung vernachlässigt wird. Die wirklich guten LIBs findet man eigentlich nur in Teams, die selbst gezüchtet sind und werden normalerweise nicht verkauft.

    Meine persönliche Erfahrung zeigt, dass im "Highend-Bereich" das 3-4-3-System den anderen Systemen leicht überlegen ist.
    Daher muss ich Smue widersprechen! Es ist nicht egal, wie viele Stürmer man hat. im 3-4-3 System werden evtl. nicht unbedingt mehr Torchancen generiert, aber ganz sicher werden die Torchancen anders verteilt. Im 3-4-3 System entfallen tatsächlich mehr Torchancen auf die Stürmer. (Kann sein, dass das Mittelfeld dadurch weniger Torchancen hat.) Wenn die Stürmer mehr Chancen bekommen und eine überragende Stärke haben, ist die Wahrscheinlichkeit, das aus den Chancen ein Tor fällt höher. Damit ist die Siegchance größer.

    ....und der Dude hat Recht: Profis spielen im 3-4-3 ;-)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von smue
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.730
    Ich würde zu gern wissen auf welchen konkreten Erkenntnissen diese ganzen Behauptungen fußen.

    Ein 3-4-3 soll im Vorteil sein? Weil dir die Boxdorf Lakers mit dem System die Meisterschaften wegnehmen? Mag ja sein, dass es in Kuba ein beliebtes Meisterschaftsteam ist. Das beutet ja nicht das es überall so ist.

    Ein starker LIB entscheidend? Der Verein mit dem ich mich in den letzten 4 Saisons um die Meisterschaft gestritten habe, besitzt einen starken LIB und wer gewinnt die Statistik beste Abwehr? Ich!
    Mit einem klassischen 4-5-1. Und meine Bilanz gegen den Verein in den letzten 4 Saison 4: 5Siege 3 Unentschieden 3 Niederlagen. Also so ganz scheint deine Annahme nicht der Realität entsprechen. Oder ist das dann gar alles Zufall.

    Wie schon vorher gesagt, keiner weiß wie die Berechnungsroutine funktioniert und ob es wirklich ein "besseres" taktisches System gibt. Es bleibt also Spekulatius und demnach ist es auch egal mit wie vielen Stürmer man spielt. Solange man selbst davon überzeugt ist, passt das schon.

    @stardude:
    Frage: Ist man wirklich ein Profi, wenn man sehr, sehr viel Geld in die Tonne kippt, weil man sich ein 3 Stürmersystem finanziert und eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, dass sich ein Stürmer(3/10 statt 1/10) verletzt oder gesperrt wird. Und dann kein passender Ersatz da ist und genau dieser Ersatz dann Punkte kostet ;-)
    Sorry aus alter SGO Verbundenheit musste der sein
    Geändert von smue (27.03.2016 um 14:30 Uhr)

    AT SERVER: Finalist Weltpokal; 8x MEISTER + 5x POKALSIEGER // 2x oUEFA.at Champions League + 1xEuropa League Sieger; DE2 SERVER: oUEFA.de2 Champions + Europa League

  8. #8
    Nationensammler ClanMod at/de2. & Großer Bruder Avatar von Pikte
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    --Borna / Sachsen--
    Beiträge
    5.934
    Zitat Zitat von DocHollywood Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen.

    Ich mache mir schon seit längerer Zeit Gedanken über die optimale Anzahl der Stürmer.

    Wenn ich am AT die 1. Liga ansehe, dann ist die überwältigende Mehrheit mit einem Stürmer (MS) im Spiel. (Es erweckt den objektiven Eindruck, dass es die beste Variante ist.)


    Danach folgt, an der Häufigkeit gemessen die Aufstellung mit zwei Stürmern (RS+LS),


    und ganz weit abgeschlagen sind 3 Stürmer (RS+MS+LS).


    Warum ist die 1-Stürmer-Variante so beliebt?? Selbst in den Teamaufstellungen des Weltpokals entsteht der Eindruck, dass das die beste Variante ist.

    Ich habe 2 Stürmer und hadere mit dem Gedanken, dass es ein Fehler ist. Sind einige Aufstellungen für "die Fische", da sie (fast) niemand verwendet.

    (Wie beim Stadion, wo ab einer bestimmten Größe kein Benefit mehr vorhanden ist?)

    Also folgende Hauptfrage: 1, oder 2 Stürmer----und warum?? Danke
    Hello , meine persönliche Erfahrung ist das mit einem Stürmer als schwächeres Team eine höhere Sieg Chance besteht. Mit 3 Stürmern kann es einen größeren Vorteil geben um schwächere Mannschaften zu besiegen. Mit 2 Stürmern ist es vielleicht ausgeglichener, 4_4_2 oder 3_5_2 bieten bessere Möglichkeiten um sich vom Durchschnitt etwas abzuheben. Alle Systeme haben einen Vorteil wenn sie gut im Spiel eingesetzt werden. Um die beste Variante für eine Saison zu finden sollten dann alle Mannschaften angeschaut werden
    Da mir persönlich das doch zu viel Aufwand ist spiele ich das 4_4_2 seit einigen Saisons sehr erfolgreich auf einigen Servern . Mit 2 Stürmern ist von allem was dabei und hat vielleicht auch einen Vorteil wenn die Liga sehr ausgeglichen von der Stärke ist. Ich hoffe das auch weiterhin die Mannschaften mit einem oder drei Stürmern spielen

    PS den einzigsten Profi den ich persönlich kennengelernt habe war Egon und auch er hat mit zwei Stürmern alle Server gerockt

    ...mit sportlichen Grüssen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    585
    Zitat Zitat von smue Beitrag anzeigen
    Ich würde zu gern wissen auf welchen konkreten Erkenntnissen diese ganzen Behauptungen fußen.

    Ein 3-4-3 soll im Vorteil sein? Weil dir die Boxdorf Lakers mit dem System die Meisterschaften wegnehmen? Mag ja sein, dass es in Kuba ein beliebtes Meisterschaftsteam ist. Das beutet ja nicht das es überall so ist.

    Ein starker LIB entscheidend? Der Verein mit dem ich mich in den letzten 4 Saisons um die Meisterschaft gestritten habe, besitzt einen starken LIB und wer gewinnt die Statistik beste Abwehr? Ich!
    Mit einem klassischen 4-5-1. Und meine Bilanz gegen den Verein in den letzten 4 Saison 4: 5Siege 3 Unentschieden 3 Niederlagen. Also so ganz scheint deine Annahme nicht der Realität entsprechen. Oder ist das dann gar alles Zufall.

    Wie schon vorher gesagt, keiner weiß wie die Berechnungsroutine funktioniert und ob es wirklich ein "besseres" taktisches System gibt. Es bleibt also Spekulatius und demnach ist es auch egal mit wie vielen Stürmer man spielt. Solange man selbst davon überzeugt ist, passt das schon.

    @stardude:
    Frage: Ist man wirklich ein Profi, wenn man sehr, sehr viel Geld in die Tonne kippt, weil man sich ein 3 Stürmersystem finanziert und eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, dass sich ein Stürmer(3/10 statt 1/10) verletzt oder gesperrt wird. Und dann kein passender Ersatz da ist und genau dieser Ersatz dann Punkte kostet ;-)
    Sorry aus alter SGO Verbundenheit musste der sein
    Sicher hast Du Recht, dass keiner weiß wie die Berechnungsroutine funktioniert, aber bereits des Öfteren wurde auch von offizieller Seite geschrieben, das in die Routine Wahrscheinlichkeiten eingearbeitet sind. z.B. hier
    Wenn man ein bisschen im Forum gelesen hat, achtet man darauf, dass die Sturmpositionen und der TW am Stärksten besetzt sind.
    Dass die Chancenverteilung im 3-4-3 System anders ist als im 4-5-1 System ist auch klar. Im 3-4-3 System erhalten die Stürmer mehr Chancen als der einzelne Stürmer im 4-5-1 System. Das kann man allein schon durch die Abschussfriendlies belegen. Durch die Besonderheit der Abschussfriendlies ist das Verhältnis sogar so krass, das mehr als 70 % aller Chancen auf die Stürmer im 3-4-3 System entfallen. In einem normalen Friendly oder auch in einem Ligaspiel wird die Verteilung sicher nicht so ein Verhältnis haben, aber sie ist sicher höher als in einem 1-Stürmer System.
    In einem 1-Stürmer System wird der eine MS aber sicher mehr Chancen erhalten als jeder der einzelnen Stürmer im 3-4-3 System. Daher hat der einzelne Stürmer auch die wesentlich größere Chance auf der Titel des Torschützenkönigs als einer der Stürmer im Mehr-Stürmer-System.
    Die größere Chance auf den Titel "Bester Sturm" hat hingegen das 3-4-3 System.
    Genauso ist es auch bei der Abwehr. 4-5-1 oder 5-4-1 Systeme haben klar bessere Chancen auf den Titel "Beste Abwehr" als ein 3-4-3 oder 4-3-3 System.
    Das liegt schlicht und einfach an den Wahrscheinlichkeiten, die in die Spielroutine eingebaut sind.

    Ich habe nie behauptet, dass ein starker LIB entscheidend ist. Ich habe nur gesagt, das starke LIBs (Stärke 20+), die man für ein 3-4-3 System zwingend braucht, auf dem Transfermarkt Mangelware sind.
    Du hast geschrieben, dass hinter den wichtigen Stürmern "was vernünftiges" stehen sollte. Dazu gehört eben auch ein starker LIB.
    Vor allem dann, wenn das Team möglichst homogen sein soll.

    Ein 3-Stürmer-System ist unbestritten teurer als ein 1-Stürmersystem, aber in einem 3-Stürmersystem kann man bei Sperre oder Verletzung des MS immer noch auf ein 4-4-2 oder 3-5-2 umstellen ohne massive Stärkeeinbußen auf den Schlüsselpositionen zu haben.
    Genauso verhält es sich bei Sperre oder Verletzung einer der Außenstürmer. Dann stellt man eben auf 5-4-1 um.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von smue
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.730
    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Sicher hast Du Recht, dass keiner weiß wie die Berechnungsroutine funktioniert, aber bereits des Öfteren wurde auch von offizieller Seite geschrieben, das in die Routine Wahrscheinlichkeiten eingearbeitet sind. z.B. hier
    Wenn man ein bisschen im Forum gelesen hat, achtet man darauf, dass die Sturmpositionen und der TW am Stärksten besetzt sind.
    Dass die Chancenverteilung im 3-4-3 System anders ist als im 4-5-1 System ist auch klar. Im 3-4-3 System erhalten die Stürmer mehr Chancen als der einzelne Stürmer im 4-5-1 System. Das kann man allein schon durch die Abschussfriendlies belegen. Durch die Besonderheit der Abschussfriendlies ist das Verhältnis sogar so krass, das mehr als 70 % aller Chancen auf die Stürmer im 3-4-3 System entfallen.
    Das sehe ich in vielen Punkten genau so. Keine Frage. Ich glaube auch, dass wie uns da auch garnicht uneins sind abgesehen von der "eingearbeiteten Berechnungsroutine". Aus meiner Sicht wird da im Nachhinein etwas "erklärt" was nicht zu erklären ist. Alles reines subjektives Empfinden meinerseits.

    Mir geht es im Grunde darum, gäbe ein System, dass wirklich in Meisterschaften überlegen ist? Ich denke nicht.


    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    In einem normalen Friendly oder auch in einem Ligaspiel wird die Verteilung sicher nicht so ein Verhältnis haben, aber sie ist sicher höher als in einem 1-Stürmer System.
    In einem 1-Stürmer System wird der eine MS aber sicher mehr Chancen erhalten als jeder der einzelnen Stürmer im 3-4-3 System. Daher hat der einzelne Stürmer auch die wesentlich größere Chance auf der Titel des Torschützenkönigs als einer der Stürmer im Mehr-Stürmer-System.
    Die größere Chance auf den Titel "Bester Sturm" hat hingegen das 3-4-3 System.
    Genauso ist es auch bei der Abwehr. 4-5-1 oder 5-4-1 Systeme haben klar bessere Chancen auf den Titel "Beste Abwehr" als ein 3-4-3 oder 4-3-3 System.
    Das liegt schlicht und einfach an den Wahrscheinlichkeiten, die in die Spielroutine eingebaut sind.
    Das mit dem eingebaut ist schwer nachzuvollziehen. Da es eben auch mit den Einzelstärken der Spieler zu tun hat. Prinzipiell könnte man das aber unterschreiben was du äußerst. Wenn, ja wenn nicht diese einzelnen Stärken offenbar einen eigen Einfluss zu scheinen haben.


    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Ich habe nie behauptet, dass ein starker LIB entscheidend ist. Ich habe nur gesagt, das starke LIBs (Stärke 20+), die man für ein 3-4-3 System zwingend braucht, auf dem Transfermarkt Mangelware sind.
    Du hast geschrieben, dass hinter den wichtigen Stürmern "was vernünftiges" stehen sollte. Dazu gehört eben auch ein starker LIB.
    Vor allem dann, wenn das Team möglichst homogen sein soll.
    Da habe wir an einander vorbei geredet. Ich lass raus, dass du einen starken LIB für essentiell hälst. Da habe ich wohl was reingedeutet was nicht da ist.



    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen


    Ein 3-Stürmer-System ist unbestritten teurer als ein 1-Stürmersystem, aber in einem 3-Stürmersystem kann man bei Sperre oder Verletzung des MS immer noch auf ein 4-4-2 oder 3-5-2 umstellen ohne massive Stärkeeinbußen auf den Schlüsselpositionen zu haben.
    Genauso verhält es sich bei Sperre oder Verletzung einer der Außenstürmer. Dann stellt man eben auf 5-4-1 um.
    [/quote]

    Auch hier Zustimmung. Das kann man so machen. Angesichts von relativ "günstigen" VS, DM und LIB geht da was. Wenn man vorher sowas mitkalkuliert. Das ist dann schon gehobene Schule.




    @doc
    Was bei dieser, sehr fruchtbaren, Diskussion rauskommt ist, dass es einige Ansichten darüber gibt wie effektiv ein Spielsystem ist oder auch nicht. Jeder muss daraus seine Schlüsse ziehen.

    AT SERVER: Finalist Weltpokal; 8x MEISTER + 5x POKALSIEGER // 2x oUEFA.at Champions League + 1xEuropa League Sieger; DE2 SERVER: oUEFA.de2 Champions + Europa League

  11. #11
    Stardude
    Gast
    Zitat Zitat von Stardude Beitrag anzeigen

    Die Profis spielen mit 3
    Also wer diesen Satz ernst genommen hat ...

    Im Endeffekt kann man Äußerungen tätigen wie: ein 3-4-3 und offensive Einstellung schießt in der Regel mehr Tore als ein 5-4-1 defensiv, wobei dies nicht immer zutrifft. Zuviele Faktoren tun da ihr Werk

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von smue
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.730
    Zitat Zitat von Stardude Beitrag anzeigen
    Also wer diesen Satz ernst genommen hat ...

    Hallo ??????

    Ich nehm dich immer ernst. Zu 100,5%


    AT SERVER: Finalist Weltpokal; 8x MEISTER + 5x POKALSIEGER // 2x oUEFA.at Champions League + 1xEuropa League Sieger; DE2 SERVER: oUEFA.de2 Champions + Europa League

  13. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    32
    Grübel, Grübel

    und studier....

    aber so richtig gescheiter bin ich aus Euren Vorträgen nicht geworden---ich bleib bei meinem 4-4-2.

    einzig lese ich heraus, dass es anscheinend nur 2 wichtige Parameter gibt--- Stürmer und Torwart.

    ich habe heute gegen eine 109er Mannschaft gespielt---TW 7, Stürmer 1. 10, 2. 13

    ich habe Stärke 105 : TW + ST sind alle 3 11er

    Ergebnis 3:0 für den Anderen. Er hatte 5 Chancen--ich hatte 0(Null) Chancen.

    Spiele davor bin ich bei leicht schwächeren Gegnern mit 8+ Chancen vorne---schieße ein Tor---TW bei denen war Stürmerlevel oder darunter.

    also schlau wird ich daraus gar nicht.

    Ich bau mir gerade ein Team auf---Spieltag 9(morgen) Steigen 8 Spieler auf :

    6x24Jahre/12Stärke
    3x20/9
    1x19/8
    1x18/7

    Gegner durchwegs 30+ Alter und gesamt an Teamstärke gesehen bin ich im oberen Drittel.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von smue
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.730
    An einzelnen Ergebnissen sollte man sich nicht aufhängen. Es wird in der Spieleberechnung immer wieder Ergebnisse auftreten, die man rational nicht erklären kann. Deshalb bewerte das 3:0 nicht über.

    Es geht ja um das Ziel was du verfolgst.

    Zum Beispiel kurzfristig aufsteigen. Da sollte ein Team in der Gesamtstärke TOP3 sein und die TW und Stürmer möglichst 2 Punkte besser sein als die der Gegner. Dann ist ein Aufstieg sehr wahrscheinlich. Das bedeutet nicht, dass du alle Spiele gewinnst aber die Liga würdest du dominieren.
    Wenn es alternativ nur darum geht in der Liga mitzumischen und Einnahmen zu generieren, braucht es gar nicht so starke Schlüsselspieler und Gesamtstärken. Das ist dann nur ein unnötiger Kostenfaktor.

    Wie gesagt, die Kaderplanung sollte unbedingt durch die eigenen kurz- und mittelfristigen Ziele bestimmt sein.

    Wenn ich mir deinen Verein so anschaue, bist du auch eher in der Phase Finanzen zu stärken und den Stadionausbau zu forcieren. Das ist vollkommen okay.
    Jedoch finde ich das Fördern in Friendly-Auswärtsspielen nicht effektiv. Allein schon die EP ausbeute ist dazu gering. Dein Kader ist nicht so dass er gute Verkaufserlöse erzielen wird und parallel verdienst du durch die Friendlies praktisch nichts.
    Bis dein jetziges Stadion fertig ist, empfehle ich dir auswärts gegen große Teams anzutreten und die maximale Antittsprämie zu bekommen. Sobald das 50k Stadionfertig ist, kann man probieren, durch Heimfriendlies besser Einnahmen zu generieren.
    So legt man eine solide wirtschaftliche Grundlage und kann dann effektiver das Stadionausbauen und dann erst wirklich nach sportlichen Höhen greifen.

    Es ist nur eine Empfehlung.
    Geändert von smue (01.04.2016 um 16:12 Uhr)

    AT SERVER: Finalist Weltpokal; 8x MEISTER + 5x POKALSIEGER // 2x oUEFA.at Champions League + 1xEuropa League Sieger; DE2 SERVER: oUEFA.de2 Champions + Europa League

  15. #15
    elace
    Gast
    Zitat Zitat von DocHollywood Beitrag anzeigen
    Grübel, Grübel

    und studier....

    aber so richtig gescheiter bin ich aus Euren Vorträgen nicht geworden---ich bleib bei meinem 4-4-2.

    einzig lese ich heraus, dass es anscheinend nur 2 wichtige Parameter gibt--- Stürmer und Torwart.

    ich habe heute gegen eine 109er Mannschaft gespielt---TW 7, Stürmer 1. 10, 2. 13

    ich habe Stärke 105 : TW + ST sind alle 3 11er

    Ergebnis 3:0 für den Anderen. Er hatte 5 Chancen--ich hatte 0(Null) Chancen.

    Spiele davor bin ich bei leicht schwächeren Gegnern mit 8+ Chancen vorne---schieße ein Tor---TW bei denen war Stürmerlevel oder darunter.

    also schlau wird ich daraus gar nicht.
    wenn es so einfach wäre starker TW starke stürmer, dann würden warscheinlich nicht so viele über jahre spielen.
    TW und stürmer bezeichnet man als schlüsselspieler, dies heisst im grunde sie können den unterschied machen.
    wenn ein team nur 14 spieler hat, der gegener im schnitt vielleicht 10er, aber ein 15 torwart und einen 15er stürmer dann kann es passieren das der 14er stürmer kein tor macht.
    der 15 stürmer aber aus einer chance 1 tor und man gewinnt 1:0 gegen ein eigentlich stärkeres team.
    aber ohne chance auch kein tor, daher haben auch die mittelfeld spieler ihre wichtigkeit, irgendwer muss dem stürmer ja den ball auflegen, ansonsten hängt er leer in der luft wie gomez oft genug
    nach meinen persöhnlichen erfahrung (ohne statistikführung) ging es im 5-4-1 wesentlich besser als ich rm und lm verstärkt habe.
    aufgrund dieses threads habe ich nun auch mal angefangen auf 4-4-2 zu gehen mal schauen wie es so die nächsten saison läuft.

  16. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    32
    [QUOTE=elace;252928]aber ohne chance auch kein tor, daher haben auch die mittelfeld spieler ihre wichtigkeit, irgendwer muss dem stürmer ja den ball auflegen, ansonsten hängt er leer in der luft wie gomez oft genug
    QUOTE]


    das wäre logisch. aber beim Lesen hier im Forum ist mir aufgefallen, dass Ofm einfach nicht logisch ist.
    weder von hinten, noch von vorne.

    das Konzept mit der Sturmaufstellung ist hier zwar philosophiert worden, aber am Ende hab ich so viel(oder so wenig) verstanden, dass ich jetzt eben bei meinem 4-4-2 bleibe und es einfach durchziehe.



    BTW , danke smue für deinen Tipp . werde ihn sehr wahrscheinlich umsetzen. Mein Stadion ist am Saisonende ausgebaut (52000).

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    585
    Ja so ist das im OFM.
    Jeder Manager hat so seine eigene Philosophie bzw. Strategie.
    Besonders im Archiv des Classic Forums kann man unzählige threats über Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Spielsysteme finden.
    Es sind schon zig Versuche unternommen worden mittels Friendlies mit identischen Einstellungen der "tine" auf die Spur zu kommen.
    Mit Glück gibt es dann mal wirklich ein paar Spiele mit gleichem Ergebnis. Daraus dann zutreffende Schlüsse zu ziehen fällt schwer.

    Aber das ist ja - wie meine Vorredner schon geschrieben haben - der Reiz am OFM.
    Zum Einen die relative Unvorhersehbarkeit der Spiele, zum Anderen die Freude daran, wie der eigene Verein, mal schneller oder langsamer wächst und gedeiht, aber auch der Austausch mit anderen Managern, in solchen threats wie diesem, über unterschiedliche Strategien und Wege die zum Erfolg führen.

    Natürlich gibt es auch eine Menge Manager, die versuchen die Spielausgänge im OFM sehr rational zu sehen und sich bei ungünstigen, unvorhersehbaren Spielausgängen über den OFM ärgern und das Spiel "verteufeln".
    Das ist aber wie im richtigen Leben. Der Mensch neigt dazu sich besser an Unglücke und Katastrophen zu erinnern als an besondere Glücksmomente und andere schöne Dinge. Obwohl die sicher genauso häufig vorkommen.

  18. #18
    elace
    Gast
    Zitat Zitat von DocHollywood Beitrag anzeigen


    das wäre logisch. aber beim Lesen hier im Forum ist mir aufgefallen, dass Ofm einfach nicht logisch ist.
    weder von hinten, noch von vorne.
    .
    eine logik sitzt da sicher hinter, die frage ist eher in wie weit sie herausfindbar ist.
    oder aber besser sollte sie herausfindbar sein ?

  19. #19
    Bruder Avatar von pjotr
    Registriert seit
    24.11.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    723
    Zitat Zitat von DocHollywood Beitrag anzeigen
    Grübel, Grübel

    und studier....

    aber so richtig gescheiter bin ich aus Euren Vorträgen nicht geworden---ich bleib bei meinem 4-4-2.
    Und das ist gut so.

    Sowas passiert dir dann sicher nicht...


    Dinamo Tula ist die stärkste Mannschaft dieser RL und ich denke, das könnte den Aufstieg kosten. Ein Stürmer plus adequatem Ersatz (etwa 2/3-Stärke), ist auch immer teurer als 2 Stürmer, denn da brauchts keinen Ersatz.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von gigi64
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    bei Münster
    Beiträge
    585
    Wie spielt man denn im 4-4-2, wenn einer der Außenstürmer verletzt ist?
    Bist Du sicher, das ein 1:3 gegen so einen Gegner im 4-4-2 mit z.B. 16er LS und 5er RS nicht passiert wäre?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •