Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 161 bis 179 von 179

Thema: Gazzetta della oFIFA.at

  1. #161
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893
    Das Finale der Europa League lautet:

    Red Bull X-Fighters Sweden - AS Castello
    Neuling Red Bull kann auf eine durchweg starke Champions League Saison zurückblicken, während Castello nach starker Gruppenphase in den KO-Spielen mächtig zittern musste. Letzte Saison scheiterte Castello noch überraschend in der Europa League Gruppenphase an Lok Pilsen und Celtic Dublin. Die Schweizer sind mit vier Titeln neben Gävle und France die erfolgreichste Europa League Mannschaft. Darüber hinaus gewann Castello in Saison 76 die Champions League. Die X-Fighters erreichen in ihrer ersten oFIFA-Saison den dritten Platz in der schwedischen Liga und schafften so die Qualifikation für die Europa League.

    Personell können beide Mannschaften aus dem Vollen schöpfen. Castello ist auf allen Positionen deutlich stärker besetzt und geht als klarer Favorit ins Finale.

    Der Weg ins Finale:

    Red Bull X-Fighters Sweden: Qualifiziert als Dritter der schwedischen Allsvenskan.
    Gruppenphase Europa League:
    Red Bull X-Fighters Sweden - SV Weseby 09 2:1, 2:2
    Red Bull X-Fighters Sweden - Grashüpfer Linz 3:0, 2:3
    Red Bull X-Fighters Sweden - Mackmyra Gävle FF 3:1, 1:0
    Red Bull X-Fighters Sweden - Aarhus GF 2:2, 2:2
    Red Bull X-Fighters Sweden - Scottish ClaymoreHelmsdale 3:2, 0:1
    KO-Runde:
    Red Bull X-Fighters Sweden - CANZELEY FC 3:1, 1:1
    Red Bull X-Fighters Sweden - SC Borussia Wien 3:1, 4:0

    AS Castello: Qualifiziert als Dritter der schweiz-französischen Westalpenliga.
    Gruppenphase Europa League:
    AS Castello - AS Monaco 2:0, 1:0
    AS Castello - Ratekauer SV 2:1, 4:1
    AS Castello - ACP Monza 1925 1:1, 4:2
    AS Castello - Celtic Wikings of Scotland 3:0, 6:0
    KO-Runde:
    AS Castello - FC UGS 1896 Geneve 0:1, 3:0 n.V.
    AS Castello - Sturm Krumau 3:2, 1:1

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "(noch nicht gestartet)"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (07.01.2020 um 01:42 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  2. #162
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Champions League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Champions League Finals:

    Snow Hill Reggae Boys - Esbjerg fB

    1. Halbzeit:
    1. Minute: Anpfiff vor 99.000 Zuschauern in der Sunshine Arena!
    2. Minute: Tooor für Snow Hill! Ausgerechnet Thor Rieper, der dänische 20er Mittelstürmer der Reggae Boys, trifft gegen seine Landsleute per Kopfball zur frühen Führung der Jamaikaner - 1:0 für Snow Hill!
    17. Minute: Snow Hills 20er linker Stürmer Zdzisław Siebert scheitert an Esbjergs 17er Torwart Abdel Jounaid.
    18. Minute: Snow Hill erwischte einen Start nach Maß und hat die Partie bislang voll im Griff.
    20. Minute: Zdzisław Siebert bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite.
    28. Minute: Tooor für Esbjerg! Plötzlich schaltet Esbjerg ganz schnell um und der 18er rechte Mittelfeldspieler Ae Min-Joon vollendet einen Konter der Dänen zum 1:1 Ausgleich!
    30. Minute: Der Ausgleich fiel ziemlich aus dem Nichts. Ob Esbjerg jetzt mutiger wird?
    42. Minute: Snow Hills 19er Innenverteidiger Philothée Comolli unterbindet einen Angriff der Dänen mit einer Grätsche und sieht dafür Gelb. Das verspricht eine Aussichtsreiche Freistoßposition für Esbjerg!
    43. Minute: Esbjergs 19er Mittelstürmer Sanetomo Kobi schlenzt den Ball über die Reggae Boys Mauer, doch Snow Hills 21er Torwart Lut al-Sindi pariert.
    Ende 1. Halbzeit.
    Snow Hill erwischte den besseren Start ins Spiel, doch zunehmender Spieldauer wurde Esbjerg immer stärker und so geht es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.
    2. Halbzeit:
    59. Minute: Bislang plätschert die Partie vor sich hin, beide Mannschaften lassen den Schwung der ersten Halbzeit vermissen und niemand möchte den vielleicht spielentscheidenden Fehler machen.
    62. Minute: Die Reggae Boys mit dem ersten guten Angriff in der zweiten Hälfte, doch Snow Hills 22er Rechtsverteidiger Ronny Netzler scheitert am Torhüter.
    75. Minute: Allmählich beginnt die entscheidende Schlussphase. Bislang stehen beide Teams hinten sehr sicher ohne jedoch vorne wirklich gefährlich werden zu können. Ob sich noch jemand aus der Reserve traut?
    86. Minute: Jetzt nochmal ein Angriff der Dänen. Doch Esbjergs 3er zentraler Mittelfeldspieler Job Werlauff kommt nicht am Torhüter vorbei.
    89. Minute: Tooor für Esbjerg! Es gibt Freistoß für die Dänen und diesmal verwandelt Sanetomo Kobi aus neunzehn Metern zum 1:2 für Esbjerg!
    90. Minute: Was für ein Paukenschlag in den Schlussminuten - Esbjerg belohnt sich für seine Schlussoffensive. Die mitgereisten dänischen Fans feiern bereits, während Snow Hill nun die Zeit davonläuft!
    Schlusspfiff!

    Snow Hill Reggae Boys - Esbjerg fB 1:2 (1:1)
    Nach der frühen Führung der Reggae Boys tat sich Esbjerg zunächst sehr schwer, konnte aber nach einem Ballverlust der Jamaikaner seinen ersten guten Spielzug zum Ausgleich nutzen. Danach war es lange Zeit eine taktisch geprägte Partie auf Augenhöhe, bis sich die Dänen für ihre Schlussoffensive belohnen konnten. Esbjerg beendet damit eine Negativserie von fünf verlorenen Finalspielen (einmal Champions League, viermal Europa League).

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "(noch nicht gestartet)"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (07.01.2020 um 01:42 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  3. #163
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Europa League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Europa League Finals:

    Red Bull X-Fighters Sweden - AS Castello

    1. Halbzeit:
    01. Minute: Anpfiff vor 89.000 Zuschauern in der Bullenarena!
    03. Minute: Castellos 9er Mittelstürmer Pierre-Antoine Sass bekommt Gelb wegen Meckerns. Die Emotionen kochen hier schon früh hoch!
    08. Minute: Die X-Fighters mit dem ersten Torabschluss, doch Red Bulls 15er Mittelstürmer Rangel Serrano verzieht deutlich.
    10. Minute: Red Bulls 11er rechter Verteidiger Corey van Hoogstraten bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite.
    23. Minute: Jetzt auch die erste Torchance für die Schweizer. Doch Castellos 23er Mittelstürmer George Sussoko scheitert an Red Bulls 15er Torwart Segismundo Aguirra.
    32. Minute: Tooor für die X-Fighters! Mit einem satten Schuss genau in den Winkel bringt Red Bulls 15er Innenverteidiger Sven-Olof Ekelund die Schweden in Führung - 1:0 für die X-Fighters!
    Ende 1. Halbzeit
    In einer umkämpften Partie zeigt sich Red Bull bislang etwas abgeklärter und geht nicht unverdient mit einer Führung in die Pause.
    2. Halbzeit:
    59. Minute: Pierre-Antoine Sass scheitert kommt nicht am Torhüter vorbei.
    66. Minute: Red Bulls 12er defensiver Mittelfeldspieler Laughter Mbelu bekommt Gelb wegen einer Grätsche.
    70. Minute: Tooor für die X-Fighters! Rangel Serrano fasst sich ein Herz, zieht ab und trifft per Volleyschuss zum 2:0 für Red Bull!
    73. Minute: Tooor für Castello! Mit einem Schuss ins lange Eck verkürzt der 20er Mittelstürmer - nur noch 2:1 für die X-Fighters!
    79. Minute: Red Bulls 15er Innenverteidiger Ewan Rigert bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite.
    Ende 2. Halbzeit!
    Schlusspfiff!

    Red Bull X-Fighters Sweden - AS Castello 2:1 (1:0)
    Die X-Fighters holen in ihrer ersten internationalen Saison gleich einen Titel. Red Bull war lange Zeit über die etwa bessere Mannschaft, während Castello zu spät aufgewacht ist.

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "(noch nicht gestartet)"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (07.01.2020 um 01:43 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  4. #164
    Benutzer Avatar von xxxsvenxxx
    Registriert seit
    09.09.2011
    Beiträge
    99

    South American League[BRA/ARG]

    fällt diese Saison leider aus. Grossi ist verhindert

    P.S. Sollten noch Mannschaften (als Vertreter von South America) für nächste Saison zur CL gesucht werden, steh ich gern zur Verfügung

  5. #165
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893
    Zitat Zitat von xxxsvenxxx Beitrag anzeigen
    fällt diese Saison leider aus. Grossi ist verhindert

    P.S. Sollten noch Mannschaften (als Vertreter von South America) für nächste Saison zur CL gesucht werden, steh ich gern zur Verfügung
    Fällt die Copa diese Saison aus, so könnten stattdessen eventuell der Sieger der Copa Americana und die beste südamerikanische Mannschaft der jetzigen Champions League nominiert werden.

    Aber vielleicht findet ihr ja noch jemanden, der für diese einen Ersatz-Funcup organisieren könnte...

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  6. #166
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Europa League - die Favoriten

    Pünktlich zum ersten Spieltag der neuen Europa League nehmen wir wieder sechs heiße Titelkandidaten unter die Lupe. Da der Titelverteidiger Red Bull X-Fighters Sweden und auch der unterlegene Finalist AS Castello diese Saison in der Champions League spielen, starten wir mit:

    Fiske Hjulvhult IF - letzte Saison Vierter der Allsvenskan.
    Nach fünf internationalen Teilnahmen in Serie musste Hjulvhult letzte Saison erstmals wieder aussetzen. Nun melden sich die Schweden mit einem 16er Torwart und 16er Mittelstürmer zurück und können auf das Erreichen der KO-Runde hoffen - Prognose: Viertelfinale.

    Skrubbe Hvide Sande - Aus in der Gruppenphase der Champions League und Sechster der Superligaen. Sande hat zuletzt seine nationale Dominanz mit unter anderem fünf Meisterschaften in Folge eingebüßt und spielt erstmals seit Saison 81 (!) “nur“ Europa League. International konnte Sande nur selten an seine nationalen Erfolge anknüpfen. Letzte Saison scheiterte Sande in der Champions League Gruppenphase an den New York Patriots und ausgerechnet am Ligarivalen und späteren Champions League Sieger Esbjerg fB. Diesmal sollte es zumindest für die KO-Phase reichen - Prognose: Viertelfinale.

    ACP Monza 1925 - Europa League Viertelfinalist und Vizemeister der Serie A. Monza nimmt zum fünften Mal in Folge an der Europa League teil, kam dabei aber trotz sehr ordentlicher Leistungen nie über das Viertelfinale hinaus. So war dort letzte Saison gegen Sturm Krumau Schluss. Diesmal sollte mit einem 16er Torwart und einem 17er Mittelstürmer zumindest ein erneutes Überstehen der Gruppenphase möglich sein - Prognose: Halbfinale.

    Sturm Krumau - Europa League Halbfinalist und Dritter der Evropa Lig. Nach sechs Spielzeiten ohne internationaler Teilnahme erreichte Krumau letzte Saison gleich wieder das Europa League Halbfinale und unterlag dort nur knapp dem AS Castello mit 2:3 und 1:1. Mit einem 16er Torwart und 17er Mittelstürmer kann Krumau erneut für die KO-Runde planen. - Prognose: Halbfinale.

    CCB Eichen Pontresina - Champions League Halbfinalist und Sechster der Westalpenliga. In einer starken Champions League Saison setzte sich Pontresina gegen Kribi, Gmünd, Boca und Villach durch und unterlag erst im Halbfinale dem späteren Sieger Esbjerg. In der Liga konnten die Südostschweizer allerdings nicht an die starken internationalen Auftritte anknüpfen und zitterten sich am Ende in die Europa League. Dort sollte nun mit einem 18er Torwart und 17er Mittelstürmer zumindest die Gruppenphase keine größeren Probleme machen - Prognose: Finale.

    MK Båstad - Champions League Achtelfinalist und Dritter der Allsvenskan. Vorletzte Saison kämpfte sich Bastad furios bis ins Finale der Champions League durch und musste dort nur knapp gegen Bettys Bay den Kürzeren ziehen. Auch in der vergangenen Saison überzeugten die Schweden zumindest in der Champions League Gruppenphase, waren im Achtelfinale allerdings Nikiti deutlich unterlegen. Bastad hat seine bisherigen fünf internationalen Finalspiele alle verloren (dreimal oUEFEA Champions League und je einmal Europa League und World Champions League). Diese Saison könnte es mit einem 16er Torwart und einem 20er Mittelstürmer zumindest für die sechste Finalteilnahme reichen... - Prognose: Europa League Sieger!

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "(Diese Saison noch nicht erstellt)"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (27.01.2020 um 18:52 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  7. #167
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Champions League - Die Favoriten

    Die Champions League steht wieder in den Startlöchern. Hier unsere acht Topfavoriten:

    Esbjerg fB - letzte Saison Champions League Sieger und dänischer Meister. In Saison 87 verlor Esbjerg noch das Europa League Finale gegen Villach und wurde auch in der heimischen Liga nur Vizemeister. Eine Saison später beendete man Sandes Serie von fünf Meisterschaften in Folge und gewann letzte Saison schließlich das Champions League Finale gegen Snow Hill, nachdem zuvor in der Gruppenphase Sande und Sao Paulo sowie in der KO-Runde Kapstadt, Dublin und Pontresina ausgeschaltet wurden. Die Dänen konnten ihren Champions League Kader um den 20er Mittelstürmer beibehalten. Ein kleiner Schwachpunkt bleibt die Defensive mit einem 17er Torwart und 17er bis 18er Verteidigern - Prognose: Viertelfinale.

    Boavista Porto FC - Iberischer Meister. Nach drei Saisons ohne internationale Teilnahme meldet sich Porto furios zurück. Größter internationaler Erfolg war bislang das Erreichen des Europa League Finals 72 (0:2 gegen Paris). Mit einem 19er Torwart und einem 19er Mittelstürmer ist Porto stark genug für die KO-Phase aufgestellt - Prognose: Viertelfinale.

    Seattle Supersonics - Sieger der Copa Americana und Aus in der Gruppenphase der nordamerikanischen Liga. Die letzte Saison verlief für die Supersonics sehr wechselhaft. Zunächst gewann Seattle das Finale der Copa gegen New Orleans. Im Anschluss scheiterte man in der Gruppenphase der nordamerikanischen Liga an Port Royal und den Port-of-Spain Heroes. Dass man dennoch an der Champions League teilnehmen darf, lag am Nichtzustandekommen der südamerikanischen Liga. Mit einem 17er Torwart und 18er Mittelstürmer erscheint der Einzug in die KO-Runde realistisch - Prognose: Viertelfinale.

    FC Neapel 03 - Aus in der Champions League Gruppenphase und italienischer Meister. Die Neapolitaner haben eine stolze Titelsammlung mit drei Europa League Siegen und einem oUEFA Champions League Sieg. In der World Champions League war der Finaleinzug in Saison 63 (0:1 gegen Mamelodi) der bislang größte Erfolg. In der heimischen Serie A wurde Neapel zum sechsten Mal in Folge (!) Meister. Gleichzeitig scheiterte man aber in der Champions League Gruppenphase an Dynamo Santos und den Prager Löwen. Mit einem 17er Torwart und einem 19er Mittelstürmer wollen es die Italiener diesmal besser machen - Prognose: Viertelfinale.

    Sportclub Villach - Champions League Viertelfinalist und österreichischer Vizemeister. Nach zwei Europa League Siegen durfte Villach letzte Saison erstmals an der Champions League teilnehmen und scheiterte erst in der Verlängerung des Viertelfinals an Pontresina. Mit einem 18er Torwart und einem 21er Mittelstürmer kann Villach erneut in der KO-Runde mitmischen - Prognose: Halbfinale.

    Snow Hill Reggae Boys - Champions League Finalist und Sieger der nordamerikanischen Liga. Berühmt wurden die Jamaikaner durch ihre Champions League Siege in Saison 81 und 82. Danach erreichte man in sechs der sieben Saisons die Champions League KO-Phase, davon fünfmal sogar mindestens das Viertelfinale. Mit einem 21er Torwart und einem 20er bis 21er Sturmtrio kann Snow Hill noch nicht ganz an seinen Champions League Doppelsieg Kader anknüpfen, mit etwas Glück ist aber ein erneuter Finaleinzug möglich - Prognose: Halbfinale.

    AS Castello - Europa League Finalist und Dritter der Westalpenliga. Zum Vierten Mal in Folge holte Castello die Bronzemedaille der Westalpenliga. Im Gegensatz zu den vergangenen Saisons reichte das diesmal für die Champions League Qualifikation, da die schottische und die südamerikanische Liga nicht zustande gekommen waren. In der Europa League verlor Castello das Finale gegen den furios aufdrehen Neuling Red Bull X-Fighters Sweden. Mit einem 22er Torwart und 23er Mittelstürmer können die Schweizer nun auch in der Champions League sehr weit kommen - Prognose: Finale!

    1.NY-Patriots - Champions League Halbfinalist und nordamerikanischer Halbfinalist. Zweimal in Folge scheiterten die hochdotierten Patriots im Champions League Halbfinale - letzte Saison gegen Snow Hill, davor gegen Bastad. Kurioserweise scheiterte New York auch in der nordamerikanischen Liga in den letzten beiden Saisons jeweils an den Snow Hill Reggae Boys. Mit einem 24er Torwart und einem 24er Mittelstürmer ist und bleibt New York der Topfavorit. Die schlechte Nachricht für die Patriots: Snow Hill nimmt ebenfalls wieder an der Champions League teil... - Prognose: Champions League Sieger!


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (27.01.2020 um 18:58 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  8. #168
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893
    Die Gruppenphase der Champions League ist gespielt und die KO-Spiele stehen an. Hier alle Infos zum Achtelfinale:

    Boavista Porto FC - Dagenham Redbridge FC
    Der iberische Meister empfängt den englisch-irischen Meister. Porto hat eine fulminante Gruppenphase gespielt, ließ Neapel, Wien und Loomst hinter sich und verfügt über einen Topkader. Dagenham tat sich ähnlich wie in den letzten Saisons schwer und verlor sein letztes Gruppenspiel gegen die bereits ausgeschiedenen Leoparden Kapstadt, steht aber dank der gleichzeitigen Niederlage von Sturm Graz gegen Paris dennoch im Achtelfinale. Auch vom Kader her geht Dagenham als Außenseiter in die Partie.

    SV Weseby 09 - AS Monaco
    Der Dritte der Superligaen empfängt den Vizemeister der Westalpenliga. Weseby spielt erstmals seit Saison 74 wieder in der Champions League und wurde in der Gruppe überraschend Erster vor Offenthal, New York und New Orleans. Monaco wurde vor allem durch seinen Doppel -Champions League Sieg in Saison 64 und 65 berühmt und spielt nun nach neun Saisons umbruchbedingter Unterbrechung wieder in der Königsklasse. In der Gruppe ließen die Monegassen East Lyme und Celtic Dublin hinter sich und wurden Zweiter hinter den Snow Hill Reggae Boys. Monaco geht als leichter Favorit in die Partie.

    Viking Skibsby - Sportclub Villach
    Der Vizemeister der Superligaen empfängt den österreichischen Vizemeister. Skibsby hat sich in der Gruppe souverän gegen Amsterdam und Seattle durchgesetzt. Villach wurde Zweiter hinter Castello und vor Gävle und Kribi. Skibsbys Kader ist durch die Bank stark aufgestellt, während sich bei Villach vor allem offensiv große Schwächen ausmachen lassen (nur vier Tore in sechs Gruppenspielen). Die Dänen gehen daher als Favorit in die Partie.

    Auf gehts Pilsen - Lok Pilsen
    Der Vizemeister der Evropa Lig empfängt den Meister der Evropa Lig. In diesem Achtelfinale kommt es zu einem spektakulären Pilsener Stadtderby! Auf gehts ließ in der Gruppe Rio, Aarhus und Safaga hinter sich. Lok wurde überraschend Zweiter vor Sangre Grande, dem Titelverteidiger Esbjerg und hinter dem Europa League Sieger Red Bull X-Fighters Sweden. In der heimischen Liga trennte man sich letzte Saison 1:1 unentschieden, am Ende wurde Lok mit drei Punkten Vorsprung vor Auf gehts Meister. Es riecht nach einem Duell auf Augenhöhe mit minimalen Vorteilen für Lok.

    Red Bull X-Fighters Sweden - Rio United
    Der schwedische Meister und amtierende Europa League Sieger empfängt den Halbfinalisten der Copa Americana. Red Bull gewann letzte Saison das Europa League Finale gegen Castello. Rio nimmt als einzige südamerikanische Mannschaft an dieser Champions League teil. In der Gruppe wurde Red Bull Erster vor Lok Pilsen, Esbjerg und Sangre Grande. Rio wurde Zweiter hinter Auf gehts Pilsen und vor Aarhus und Safaga. Vom Kader her sind beide Teams auf Augenhöhe. Die X-Fighters wirken zur Zeit aber noch eingespielter und konstanter als die Brasilianer.

    AS Castello - SANGREAL Amsterdam
    Der Dritte der Westalpenliga empfängt den Vizemeister der deutsch-niederländischen Liga. Castello verlor letzte Saison das Europa League Finale gegen die X-Fighters, während Sangreal im Champions League Achtelfinale an Celtic Dublin scheiterte. In der Gruppenphase wurde Castello Erster vor Villach, Gävle und Kribi, während sich Amsterdam nur dank der knapp besseren Tordifferenz vor Seattle durchsetzen konnte. Castello geht als Favorit in die Partie.

    FSV Paris LE - FC Neapel 03
    Der Meister der Westalpenliga empfängt den Meister der Serie A. Paris wurde Gruppensieger vor Dagenham, Kapstadt und Graz. Neapel ließ Wien und Loomst hinter sich und wurde Zweiter hinter Porto. Beide verfügen über viel internationale Erfahrung und einen solide aufgestellten Kader. Neapel geht als leichter Favorit in die Partie.

    Snow Hill Reggae Boys - OFC Offenthal
    Der Meister der nordamerikanischen Liga empfängt den Dritten der deutsch-niederländischen Liga. Snow Hill verlor letzte Saison das Champions League Finale gegen Esbjerg. Diese Saison setzten sich die Jamaikaner in der Gruppenphase souverän gegen Monaco, East Lyme und Dublin durch. Offenthal erkämpfte Offenthal sicherte sich am letzten Spieltag mit einem 4:3 nach 0:2- und 1:3-Rückstand gegen Weseby Platz zwei und ließ überraschend New York und New Orleans hinter sich. Die Reggae Boys gehen als Favorit in die Partie.


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (03.02.2020 um 09:07 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  9. #169
    Neuer Benutzer Avatar von BaueRR
    Registriert seit
    01.08.2015
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    17
    wieder mal super geschrieben, immer weiter so

  10. #170
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Champions League - Ergebnisse Achtelfinale und Vorschau Viertelfinale

    Boavista Porto FC - Dagenham Redbridge FC 1:1, 1:0
    Boavista knüpft an seine starke Gruppenphase an und kämpft sich ins Viertelfinale! Im Hinspiel gingen die Portugiesen bereits nach zwei Minuten in Führung und standen danach lange Zeit sehr stabil. Erst in der Nachspielzeit drehten die Engländer auf, trafen erst die Latte, dann schoss Mittelstürmer Sean Braniff knapp vorbei um dann mit dem Schlusspfiff aus gut zwanzig Metern doch noch auszugleichen. Im Rückspiel ging Porto nach 24 Minuten erneut in Führung und blieb bis zum Pausenpfiff sowie anfang der zweiten Hälfte spielbestimmend. Nach einer knappen Stunde wurde Dagenham deutlich stärker, konnte seine drei Chancen aber diesmal nicht nutzen.

    SV Weseby 09 - AS Monaco 1:2, 0:1
    Im Hinspiel ging Weseby nach einer Viertelstunde per Foulelfmeter in Führung. Doch Monaco blieb in beiden Halbzeiten spielbestimmend und belohnte sich nach siebzig Minuten mit dem verdienten Ausgleich. In der vierten Minute der Nachspielzeit bescherte eine sehenswerter Vollwyschuss den Siegtreffer für die Monegassen. Die Anfangsphase des Rückspiels gehörte den Dänen, die jedoch drei Chancen ungenutzt ließen. Danach kam Monaco zunächst besser ins Spiel, musste aber nach siebzig Minuten eine Gelb-Rote Karte einstecken. In Unterzahl schlug Monaco schließlich zu und machte den Viertelfinaleinzug endgültig perfekt.

    Viking Skibsby - Sportclub Villach 2:0, 1:2
    Das Hinspiel begannen beide Mannschaften stürmisch, ließen zunächst aber gute Chancen liegen. Kurz vor der Pause nahm dann Skibsbys Mittelstürmer Carl Martin Grundig Maß und traf genau in den Winkel. Im direkten Gegenzug verpasste Villach den Ausgleich. Nach der Pause verflachte die Partie deutlich, bis die Dänen die einzige Chance der zweiten Hälfte zum 2:0 nutzten. Im Rückspiel ging Skibsby nach einer knappen halben Stunde in Führung. Die zweite Halbzeit verlief abwechslungsreich mit Chancen auf beiden Seiten, wobei sich diesmal die Österreicher effizienter zeigten und mit zwei Treffern nochmal hoffen durften. Doch das entscheidende dritte Tor für Villach wollte nicht mehr fallen.

    Auf gehts Pilsen - Lok Pilsen 1:3, 0:0
    Lok Pilsen entscheidet das Stadtderby klar für sich! Im Hinspiel nutzte Lok seine drei Chancen eiskalt, während Auf gehts nur zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer kam. Das Rückspiel bewegte sich größtenteils in der Hälfte von Auf gehts, wo Lok seine sechs Chancen nicht nutzen konnte und dennoch ungefährdet ins Viertelfinale einzog.

    Red Bull X-Fighters Sweden - Rio United 1:3, 2:3
    Nach starker Gruppenphase bekommt der Europa League Sieger von Rio seine Grenzen aufgezeigt. Das Hinspiel begannen beide Mannschaften offensiv und Rio nutzte bereits vor der Pause seine drei Chancen konsequent, während Red Bull nur eine seiner vier Gelegenheiten zum zwischenzeitlichen Ausgleich verwerten konnte. Die zweite Hälfte verlief deutlich ereignisärmer. Während die X-Fighters ohne weitere Chance blieben, verpasste Rio das vierte Tor. Auch im Rückspiel gab es zahlreiche Möglichkeiten auf beiden Seiten. Rio ging bereits nach acht Minuten in Führung, den Schweden gelang schon in der fünfzehnten Minute der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit konnte Red Bull nach einer Stunde auf die erneute Führung der Brasilianer wieder schnell antworten. Mit dem dritten Treffer beseitigte Rio schließlich die letzten Zweifel am Weiterkommen.

    AS Castello - SANGREAL Amsterdam 0:1, 2:1 n.V. (3:1 i.E.)
    Der Mitfavorit aus Castello zittert sich ins Viertelfinale! Im Hinspiel überraschte Amsterdam die Schweizer mit einem sehenswerten Konter nach einer knappen halben Stunde. In der Folge stand Sangreal defensiv stabil und brachte den Vorsprung routiniert über die Zeit. Im Rückspiel begann Castello deutlich offensiver und ging bereits nach zwei Minuten in Führung. Im direkten Gegenzug verpassten die Niederländer den Ausgleich. Nach jeweils einer weiteren Chance auf beiden Seiten erhöhte Castello kurz vor der Pause. Per Freistoß erzielte Amsterdam den wichtigen Anschlusstreffer. Da Castello in der Schlussphase der regulären Spielzeit und Sangreal in der Verlängerung jeweils zwei Chancen ausließen, musste die Entscheidung vom Punkt fallen, wo sich die Schweizer nervenstärker zeigten.

    FSV Paris LE - FC Neapel 03 1:1, 1:2
    Nach ausgeglichener erster Hälfte dominierte Neapel über weite Strecken die zweite Halbzeit des Rückspiels, ging aber erst nach siebzig Minuten in Führung. Paris' Ausgleich zehn Minuten später fiel etwas aus heiterem Himmel. Im Rückspiel gingen die Franzosen bereits nach fünf Minuten in Führung. Neapel drehte mit einem Doppelpack nach einer guten halben Stunde die Partie. Danach ließen die Franzosen noch zwei Chancen aus und Neapel konnte vor allem in der zweiten Halbzeit die knappe Führung souverän herunterspielen.

    Snow Hill Reggae Boys - OFC Offenthal 1:1, 1:0
    Die Reggae Boys stehen wieder einmal im Viertelfinale! Im Hinspiel sah Offenthal bereits nach fünfzehn Minuten eine Rote Karte, hatte aber in der Folge dennoch die erste und einzige Chance der ersten Halbzeit. Nach einer knappen Stunde gingen zunächst die Jamaikaner in Führung. Zehn Minuten vor Schluss glich Offenthal mit einem Billardtor aus. Im Rückspiel begannen die Deutschen stark, nutzten ihre beiden Chancen jedoch nicht. Fünf Minuten vor Abpfiff erlöste schließlich Thor Rieper mit einem Schuss ins kurze Eck die bis dahin offensiv harmlosen Reggae Boys.

    =====

    Damit kommt es zu folgenden Viertelfinals:

    AS Monaco - Viking Skibsby
    Monacos junge Mannschaft kann noch nicht an die Helden des Champions League Doppelsiegs anknüpfen, aber sie zeigt bereits, was für eine große Zukunft ihr bevorstehen könnte. Skibsbys größter Erfolg war bislang der Einzug ins Europa League Finale vor vier Saisons. In der vergangenen Spielzeit scheiterte Monaco in der Europa League Gruppenphase an Castello und Monza. Skibsby scheiterte wiederum in der Europa League Gruppenphase an Krumau und Genf. Beide Teams zählen diese Saison nicht zu den Titelkandidaten. Vom Kader her geht Skibsby als Favorit in die Partie.

    Boavista Porto FC - Lok Pilsen
    Boavista bislang mit durchgehend überzeugenden Leistungen, Pilsen ließ überraschend den Titelverteidiger Esbjerg hinter sich. Beide Teams waren letzte Saison gar nicht international qualifiziert, dennoch gilt Boavista als Titelkandidat und geht als Favorit in die Partie.

    FC Neapel 03 - AS Castello
    Neapel bislang mit durchgehend starken Leistungen, während Castello nach sehr starker Gruppenphase im Achtelfinale mächtig zittern musste. Letzte Saison scheiterte Neapel in der Champions League Gruppenphase an Dynamo Santos und den Prager Löwen, während Castello das Europa League Finale gegen die Red Bull X-Fighters Sweden verlor. Die Schweizer gelten von den verbliebenen acht Teams bei den Buchmachern als der größte Favorit auf den Titel und gehen infolgedessen auch als Favorit in diese Partie.

    Snow Hill Reggae Boys - Rio United
    Im letzten Viertelfinale treffen die beiden verbliebenen amerikanischen Teams aufeinander. Beide Mannschaften konnten bislang durchgehend überzeugen, wobei Rios Offensivfeuerwerk im.Achtelfinale gegen den Europa League Sieger Red Bull X-Fighters Sweden besonders heraussticht. Snow Hill kann dafür getrost als Stammgast im Champions League Viertelfinale angesehen werden. Letzte Saison verloren die Reggae Boys das Champions League Finale gegen Esbjerg, Rio scheiterte im Halbfinale der Copa Americana an Seattle. Snow Hill geht als Favorit in die Partie.

    =====

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (05.02.2020 um 10:38 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  11. #171
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Viertelfinale Europa League

    Nun beginnt auch in der Europa League die KO-Phase. Hier die Vorschau für das Viertelfinale:

    Skrubbe Hvide Sande - Fiske Hjulvhult IF
    Der sechste der Superligaen empfängt den Vierten der Allsvenskan. Im ersten Viertelfinale kommt es zum skandinavischen Duell! Beide Teams wurden schon im Vorfeld als Mitfavoriten gehandelt. In der Gruppenphase ließ Sande die Teams von Ratekau, Gurktal, Amsterdam, Straßburg und der Canzeley hinter sich, während sich Fiske gegen Karlstad, Gseis, Gmünd und Linz durchsetzen konnte und als Zweiter hinter Pontresina ins Viertelfinale einzog. Die bisher gezeigten Leistungen überzeugten bei beiden Mannschaften. Da jedoch im Hinspiel bei Sande sowohl der Mittelstürmer als auch der Zehner gesperrt fehlen, Letzterer sogar auch fürs Rückspiel, geht Hjulvhult als Favorit in die Partie.

    CCB Eichen Pontresina - Ratekauer SV
    Der Sechste der Westalpenliga trifft auf den Vierten der deutsch-niederländischen Liga. Pontresina ist in der Gruppenphase ungeschlagen geblieben und musste erst vier Gegentore einstecken. Ratekau musste überraschend bis zum letzten Spieltag zittern und erreichte nur haarscharf vorm vermeintlichen Außenseiter Gurktal das Viertelfinale. Pontresina geht als leichter Favorit in die Partie.

    MK Båstad - Sturm Krumau
    Der Dritte der Allsvenskan empfängt den Dritten der Evropa Lig. Der schwedische Topfavorit holte aus den ersten vier Gruppenspielen nur einen Punkt und schien abgeschlagen auszuscheiden. Es folgte jedoch eine Serie von fünf Siegen hintereinander, die Bastad am Ende sogar Gruppensieger vor Bilbao, Lecce, Shamrock, Genf und Helsingborg werden ließ. Krumau sicherte sich am letzten Spieltag mit einem 2:0 über Macclesfield das Viertelfinalticket, verpasste jedoch haarscharf den Gruppensieg hinter Monza. Bastad scheint nun seine Topform gefunden zu haben und geht als Favorit in die Partie.

    ACP Monza 1925 - Athletic Club Bilbao
    Der italienische Vizemeister empfängt den iberischen Vizemeister. Bilbao wurde in einer sehr umkämpften Gruppe Zweiter mit einem Punkt hinter Bastad und jeweils zwei Punkten Vorsprung auf Lecce und Shamrock. Monza wurde Gruppensieger vor Krumau, Volendam, Volendam, Kronborg und Macclesfield. Wegen des etwas stärkeren Kaders und vor allem der größeren internationalen Erfahrung geht Monza als Favorit in die Partie.


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (05.02.2020 um 10:39 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  12. #172
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Champions League - Ergebnisse Viertelfinale und Vorschau Halbfinale

    AS Monaco - Viking Skibsby 3:0, 1:3
    Trotz grandioser Aufholjagd verpasst Skibsby haarscharf seinen ersten Halbfinaleinzug in der Champions League! Im Hinspiel stand Monaco hinten weitgehend sicher und sorgte vorne stets für Unruhe. Der 3:0-Sieg ging auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Im Rückspiel hatte Monaco bereits in der dritten Minute die Chance nachzulegen, doch es sollte bis weit in die Nachspielzeit die einzige Chance der Monegassen bleiben. Nach einer halben Stunde brach Skibsby den Bann und traf per Kopfball. In der zweiten Halbzeit spielten die Dänen Einbahnstraßenfußball in Richtung des Tores von Monaco, konnten den Hinspielrückstand egalisieren und hatten sogar in der achtzigsten Minute die Chance auf das 4:0. Ein Elfmeter in der vierten Minute der Nachspielzeit bescherte der Partie schließlich ihr dramatisches Ende und ein glückliches Weiterkommen für Monaco.

    Boavista Porto FC - Lok Pilsen 1:2, 1:2
    Nach dem Derbysieg haut Lok Pilsen auch Porto raus und steht erstmals seit Saison 72 wieder im Champions League Halbfinale! Im Hinspiel nutzte Pilsen gleich seine erste Chance zur frühen Führung. Danach standen die Tschechen defensiv sehr stabil und schlugen nach einer knappen Stunde mit ihrer zweiten Chance erneut eiskalt zu. Den Portugiesen gelang nach siebzig Minuten immerhin noch der Anschluss. Im Rückspiel begann Porto druckvoll, ließ aber zwei Chancen ungenutzt. Nach einer halben Stunde nutzten die Tschechen wieder gleich ihre erste Chance zur Führung und erhöhten anfang der zweiten Hälfte eiskalt zum 2:0. Wie im Hinspiel gelang Porto nur noch der Anschlusstreffer.

    FC Neapel 03 - AS Castello 2:1, 0:1 n.V. (3:2 i.E.)
    Wie schon im Achtelfinale musste Castello erneut ins Elfmeterschießen, hatte aber diesmal nicht das Glück auf seiner Seite. Im Hinspiel hatte Castello die erste Chance, ließ sie aber ungenutzt, während Neapel kurz vor und kurz nach der Pause gleich seine ersten beiden Chancen verwertete. Castello gelang eine Viertelstunde vor Schluss nach einer Einzelaktion der Anschlusstreffer. Im Rückspiel agierte Neapel ungewohnt passiv und rührte sechzig Minuten lang erfolgreich Beton an, bis Castellos Mittelstürmer George Sussoko den Bann brechen konnte. In der Verlängerung hatten die Schweizer zwei Chancen zum Siegtor, doch die Italiener konnten sich ins Elfmeterschießen zittern.

    Snow Hill Reggae Boys - Rio United 4:1, 3:0
    Die Reggae Boys wahren ihre Chance auf den zweiten Finaleinzug in Folge! Im Hinspiel begann Rio stark konnte kurz vor der Pause aber erst seine fünfte Chance zur überfälligen Führung nutzen. Nach der Pause spielte Snow Hill wie ausgewechselt und machte immerhalb von dreizehn Minuten aus drei Chancen drei Tore. In der Folge verpasste Rio den Anschlusstreffer, ehe die Reggae Boys kurz vor Schluss noch ihr viertes Tor nachlegten. Als nach einer halben Stunde die Jamaikaner auch im Rückspiel mit 2:0 in Führung gingen, waren selbst die allerletzten Zweifel am Weiterkommen beseitigt. In der zweiten Halbzeit war Rio um den Ehrentreffer bemüht, stattdessen legte aber Snow Hill noch das dritte Tor nach.

    =====

    Damit kommt es zu folgenden Halbfinals:

    FC Neapel 03 - Snow Hill Reggae Boys
    Neapel hat sich in der Gruppenphase souverän gegen Wien und Loomst durchgesetzt, im Achtelfinale Paris niedergerungen und sich im Viertelfinale gegen Castello durch das Elfmeterschießen gezittert. Personell können die Italiener im Halbfinale aus dem Vollen schöpfen und sind sowohl defensiv um ihrem 18er Torwart als auch offensiv um ihren 19er Mittelstürmer sehr stark aufgestellt. Die Reggae Boys blieben in der Gruppenphase ohne Gegentor und haben sich dementsprechend ungefährdet gegen Monaco, East Lyme und Celtic Dublin durchgesetzt. Auch im Achtelfinale gegen Offenthal und im Viertelfinale gegen Paris kassierte Snow Hill nur jeweils ein Gegentor. Auch die Jamaikaner können ihre Stammelf aufstellen und sind mir ihrem 21er Torwart und 21-, 20-, 21er Sturmtrio Favorit.

    Lok Pilsen - AS Monaco
    Ein 2:0 über den bis dahin ungeschlagenen Europa League Sieger Red Bull X-Fighters Sweden bescherte Lok am letzten Gruppenspieltag das Weiterkommen als Zweiter vor dem Titelverteidiger Esbjerg fB. Größtes Highlight dürfte dann das Champions League Finale gegen den Stadtrivalen Auf gehts Pilsen, wo Lok ebenso wie beim Viertelfinale gegen Porto die richtige Mischung aus defensiver Stabilität und offensiver Kaltschnäuzigkeit fand. Pilsen kann personell aus dem Vollen schöpfen und ist offensiv mit einem 19er Mittelstürmer gut aufgestellt. Die Defensive um den 17er Torhüter könnte möglicherweise nicht stark genug sein für ein Champions League Halbfinale. Monaco stand bereits vorzeitig als Gruppenzweiter hinter Snow Hill und vor East Lyme und Celtic Dublin fest. Im Achtelfinale gegen Weseby spielte Monaco abgezockt und taktisch klug. Im Viertelfinale gegen Skibsby überzeugte Monaco zunächst im Hinspiel um sich dann im Rückspiel beinahe wieder alles kaputtzumachen, was zeigt, wie Monaco schlagbar ist. Auch Monaco hat keine personellen Ausfälle zu beklagen. Mit dem 16er Torwart und dem 17er Mittelstürmer geht Monaco als Außenseiter in die Partie.

    =====

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  13. #173
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Europa League - Ergebnisse Viertelfinale und Vorschau Halbfinale

    Skrubbe Hvide Sande - Fiske Hjulvhult IF 2:1, 2:2 n.V.
    Im Hinspiel musste Sande auf seinen Mittelstürmer Troels Hammer verzichten, überstand aber eine druckvolle erste Hälfte der Schweden und ging nach einer Stunde in Führung. Nur eine Minute später mussten die Dänen nach einer Gelb-Roten Karte den nächsten Ausfall verkraften. In einer spannenden Schlussphase legte Sande zunächst den zweiten Treffer nach, ehe Fiske in der Nachspielzeit der Anschluss gelang. In einem abwechslungsreichen Rückspiel ging Sande nach einer Viertelstunde in Führung. Fast im direkten Gegenzug gelang Hjulvhult der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit gingen die Schweden früh in Führung, mussten dann aber ihrerseits in der siebzigsten Minute eine Gelb-Rote Karte einstecken. In Überzahl verpasste Sande zwei Chancen zum Siegtreffer in der regulären Spielzeit. In der 117. Minute fiel schließlich doch noch das 2:2.


    CCB Eichen Pontresina - Ratekauer SV 4:0, 2:1
    Letzt Saison noch im Champions League Halbfinale steht Pontresina nun im Europa League Halbfinale! Das Hinspiel kann zweifelsohne als eines der besten internationalen Spiele in der jüngeren Geschichte Pontresinas angesehen werden. Schon nach zwölf Minuten lagen die Schweizer gegen den deutschen Champions und Europa League Sieger mit 2:0 vorne und hätte schon vor der Pause nachlegen können. In der zweiten Halbzeit überstand Pontresina eine druckvolle Anfangsphase Ratekaus. In der Schlussphase krönten die Schweizer ihren starken Auftritt mit einem Doppelschlag. Im Rückspiel war Ratekau um Schadensbegrenzung bemüht, doch Pontresina verwaltete den Hinspielvorsprung gekonnt und kam durch ein Last-Minute-Tor sogar zu einem erneuten Sieg.

    MK Båstad - Sturm Krumau 4:0, 0:0
    Bastad setzt seinen Lauf fort und steht zum dritten Mal innerhalb von sechs Saisons in einem internationalen Halbfinale! Knackpunkt war im Hinspiel eine Rote Karte für Krumaus Innenverteidiger Jacques Pagal wegen einer Blutgrätsche nach gerade einmal zwei Minuten. Danach folgte die schnelle Führung für Bastad, welche die Schweden aber zunächst nur verwalteten, sodass die Partie bis weit in die zweite Halbzeit hinein vor sich hinplätscherte. In der Schlussphase verschaffte sich schließlich Bastad mit drei weiteren eine glänzende Ausgangslage für das Rückspiel. Dort machten die Schweden nicht mehr als nötig um den Halbfinaleinzug ungefährdet einzutüten.

    ACP Monza 1925 - Athletic Club Bilbao 4:0, 2:1
    Kurioserweise endete auch hier das Hinspiel mit 4:0, wo sich Monza für eine defensiv wie offensiv überzeugende Leistung belohnte. Ein Doppelpack nach 25 Minuten ließ im Rückspiel keine Zweifel mehr an Monzas Weiterkommen offen. Bilbao gelang nur noch der Ehrentreffer.

    =====

    Damit kommt es zu folgenden Halbfinals:

    MK Båstad - ACP Monza 1925
    Bastad war als Titelfavorit in dieses Turnier gestartet. Nach nur einem Punkt aus den ersten vier Spielen deuteten die Zeichen auf ein tristes Gruppenaus. Doch es folgten fünf Siege in Folge, der Viertelfinaleinzug als Gruppenerster und furioser Sieg über Krumau. Monza legte nach einem umkämpften Gruppensieg ebenfalls ein furioses Viertelfinale gegen Bilbao hin. Personell können beide Teams aus dem Vollen schöpfen. Defensiv sind die Schweden und die Italiener annähernd gleich stark aufgestellt, doch gegen Bastads 20er Mittelstürmer kann Monza wenig entgegensetzen. Die Schweden gehen daher als Favorit in die Partie.

    CCB Eichen Pontresina - Skrubbe Hvide Sande
    Pontresina spielt bislang eines seiner besten internationalen Turniere in der Vereinsgeschichte und musste in zwölf Europa League Spielen erst fünf Gegentore einstecken. Sande musste nach ebenfalls starker Gruppenphase hingegen im Viertelfinale gegen Hjuvhult mächtig zittern. Pontresina kann personell aus dem Vollen schöpfen, während Sande auf seinen Gelb-Rot gesperrten Zehner Jean Fine verzichten muss. Vor allem Pontresinas 18er Torwart könnte die ersatzgeschwächte dänische Offensive vor Probleme stellen. Die Schweizer gehen als Favorit in die Partie.


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  14. #174
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Halbfinale Champions League

    FC Neapel 03 - Snow Hill Reggae Boys 3:0, 2:2
    Das war beeindruckend! Neapel hebelt die bislang so bärenstarke Defensive der Reggae Boys aus und steht völlig verdient im Champions League Finale! Im Hinspiel sprang Neapels Mittelstürmer Leonardo Castro nach einer Ecke am höchsten und brachte die Italiener bereits nach sechs Minuten in Führung. Keine zehn Minuten später hatte Castro die nächste gute Chance auf dem Fuß, doch Snow Hills Torwart Lut al-Sindi rettete in höchster Not. Erst nach einer guten halben Stunde fanden die Jamaikaner besser ins Spiel und verpassten durch Innenverteidiger Arli Könninge den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit blieb Snow Hill jedoch ungewohnt blass. Auf der anderen Seite sorgte Castro nach 65 Minuten für die Vorentscheidung und konnte nur zwei Minuten später seinen dritten Treffer nachlegen. Im Rückspiel waren die Reggae Boys sichtlich um Wiedergutmachung bemüht und gingen durch Mittelstürmer Thor Rieper bereits nach vier Minuten in Führung. Neapel zeigte sich davon keineswegs geschockt und konnte schon sieben Minuten später durch den mit nach vorne gelaufenen Außenverteidiger Lúcio Aranha ausgleichen. Pieper sorgte wiederum direkt im Gegenzug für die erneute Führung der Jamaikaner und hatte nach zwanzig Minuten das 3:1 auf dem Fuß, doch Neapels Schlussmann Jesper Jensen hielt glänzend gegen seinen dänischen Landsmann. Danach verflachte die Partie und Snow Hill ging im Spiel nach vorne zunehmend die Puste aus. Mit einem platzierten Schuss aus vierzehn Metern sorgte Leonardo Castro für den Schlusspunkt.

    Lok Pilsen - AS Monaco 0:1, 1:2
    Was für eine Geschichte - nach dem Umbruch knüpft Monacos noch recht junge Mannschaft im Eiltempo an die Erfolge ihrer ruhmreichen Vorgänger an und mit dem Finalzug sind die Monegassen nun offiziell die erfolgreichste Mannschaft in der Geschichte der World Champions League! Im Hinspiel hatte Pilsens Mittelstürmer Rolan Boulanger nach sechs Minuten die Führung auf dem Fuß, verpasste es aber die Partie in eine gänzlich andere Richtung zu lenken. Auf der anderen Seite sorgte Monacos Mittelstürmer Hwang Myung-Oh per Kopfball für die Führung der Gäste. In der Folge verflachte die Partie, auch weil Monaco mit harter Gangart und taktischen Fouls Pilsens Offensivspiel im Keim erstickte. Nach der Pause verpasste Hwang Myung-Oh zunächst das 2:0. Auf der Gegenseite scheiterte Neapels Zehner Antonello Lopetrone an Monacos Schlussmann Mustianonto Sopandi. Im Rückspiel begann Pilsen stark und hatte schon in der ersten Minute durch Innenverteidiger Barney Gillen die Chance zur Führung. Nach einer Viertelstunde machte es Außenverteidiger Libor Plaček besser und brachte die Tschechen mit einem satten Schuss von der Strafraumlinie in Führung. Zwei Minuten später scheitere Hwang Myung-Oh an Pilsens Torwart Rasmus Schnuchel. Kurz vor der Pause machte es Monacos Stürmer dann besser und hämmerte einen Freistoß aus 25 Metern in die Maschen. Direkt nach Wiederanpfiff hatte Pilsens zweiter Innenverteidiger Aca Živadinović die nächste aussichtsreiche Gelegenheit, fand jedoch in Sopandi seinen Meister. Danach standen die Monegassen stabiler. Für die Vorentscheidung sorgte nach 74 Minuten eine Einzelaktion von Hwang Myung-Oh, der zwei Abwehrspieler stehen ließ und im Stile eines Weltklassestürmers vollstreckte. Kurz vor Schluss hätte Rolan Boulanger noch einmal für Spannung sorgen können, vergab aber eine eigentlich hundertprozentige Torchance.

    =====

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (10.02.2020 um 12:12 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  15. #175
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Halbfinale Europa League

    MK Båstad - ACP Monza 1925 3:0, 2:0
    Auch Monza kann Bastads unglaublichen Lauf nichts entgegensetzen! Im Hinspiel gelang Bastads Mittelstürmer Moronobu Shigeki nach zerfahrenener Anfangsphase kurz vor der Halbzeit ein Doppelpack. Nach der Pause verpasste Monzas Außenverteidiger Niccolo Cordiano den Anschlusstreffer. Zwanzig Minuten vor Schluss machte es Bastads Außenverteidiger auf der Gegenseite besser und Shigeki hatte kurz vor dem Abpfiff sogar noch das 4:0 auf dem Fuß, aber Monzas Schlussmann Sandro Bonucci konnte ein Debakel verhindern. Im Rückspiel hätte Monzas Sechser Nicola Seculin noch einmal für etwas Spannung sorgen können, scheiterte in der zehnten Minute aber an Bastads Torwart Serhiy Honcharenko. Danach biss sich Monza an Bastads Abwehr die Zähne aus, während Shigeki nach siebzig Minuten sein zwanzigstes Tor in dieser Europa League Saison perfekt machte. Den Schlusspunkt setzte Bastads Außenverteidiger Thandiwe Mahinya in der 78. Minute nach einem Abwehrfehler der immer stärker abbauenden Italiener.

    CCB Eichen Pontresina - Skrubbe Hvide Sande 2:2, 2:0
    Grenzenloser Jubel in Pontresina - nach einem großen Kampf ringen die Schweizer auch Sande nieder und krönen eine unglaubliche Europa League Saison mit dem ersten internationalen Finaleinzug seit dem Champions League Sieg in Saison 52! Im Hinspiel erwischten die Dänen die bislang so starke Pontresiner Defensive eiskalt und gingen durch einen Doppelpack ihres Mittelstürmers Troels Hammer schon nach vier Minuten mit 2:0 in Führung. Danach fand Pontresina zunehmend zu seinem Spiel zurück und sollte bis zum Ende des Rückspiels keine weitere Torchance der Dänen mehr zulassen. Für Diskussionen sorgte in der 27. Minute eine unübersichtliche Szene in Pontresinas Strafraum, als Sandes rechter Mittelfeldspieler Charles Baitshenyetsi nach einem zu harten Körpereinsatz mitten im Gedränge die Gelbe Karte sah - eine Schiedsrichterentscheidung, die noch Folgen haben sollte. Nach einer halben Stunde brachte der linke Mittelfeldspieler Alfie Graham die immer stärker werdenden Schweizer mit einem sehenswerten Lupfer über den Torwart endgültig zurück in die Partie. Bitter für die Dänen wurde es dann kurz vor der Pause, als Baitshenyetsi einen aussichtsreichen Angriff der Schweizer nur noch mit einem Foul unterbinden konnte und folgerichtig seine zweite Gelbe Karte sah. In Überzahl kam Pontresina schon kurz nach Wiederanpfiff durch einen Kopfball ihres bis dahin unauffälligen Mittelstürmers Brian Graddy zum Ausgleich und hatte in der 65. Minute die Chance zur Führung, doch diesmal scheiterte der Stürmer an Sandes Torhüter Danni Winther. Das Rückspiel war von beiden Teams extrem taktisch geprägt. In der ersten Halbzeit fielen sowohl die Schweizer als auch die Dänen ausschließlich durch taktische Fouls auf, Torszenen waren Mangelware. Nach der Pause nutzte Brian Graddy die einzigen beiden Chancen des Spiels eiskalt. Danach rannten die Dänen vergeblich gegen Pontresinas Abwehr und die heruntertickende Uhr an.


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (10.02.2020 um 12:15 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  16. #176
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893
    Das Finale der Champions lautet:

    AS Monaco - FC Neapel 03
    Monaco gewann in den Saisons 54, 63 und 73 die Europa League sowie in Saison 50 die ehemalige oUEFA Champions League. Berühmt wurden die Monegassen aber vor allem durch ihre Champions League Siege in Saison 64 und 65. Die bislang letzte Finalteilnahme datiert aus Saison 79, wo Monaco allerdings mit 1:4 gegen die Strahlemänner Fukushima unter die Räder kam. Damit ist Monaco mit zwei World Champions League Siegen und einem verlorenen Finale neben Mamelodi, Las Palmas und Snow Hill die erfolgreichste Mannschaft und wird nach diesem Finale die alleinige erfolgreichste Mannschaft sein! Zuletzt erfolgte ein Umbruch mit einer neuen Generation, die nun in rekordverdächtiger Zeit wieder den Thron der oFIFA besteigend könnte. Letzte Saison scheiterte Monaco noch in der Gruppenphase der Europa League an Castello und Monza und wurde in der Liga nur Zweiter hinter Paris. In dieser Champions League Saison stand Monaco trotz zweier Niederlagen gegen die Snow Hill Reggae Boys schon vorzeitig als Achtelfinalist fest. In den KO-Spielen gelangen zwei Siege gegen Weseby, während man gegen Skibsby trotz klarem Hinspielsieg im Rückspiel noch einmal mächtig zittern musste und erst durch einen Elfmeter in der vierten Minute der Nachspielzeit ins Halbfinale einzog. Dort überzeugte Monaco wiederum mit zwei Siegen über Pilsen. Im Finale können die Monegassen personell aus dem Vollen schöpfen. Auf den Schlüsselpositionen wirkt Monaco mit einem 16er Torwart und 17er Mittelstürmer durchaus schlagbar, der Schlüssel zum Erfolg war aber diese Saison vor allem die starke Mannschaftsleistung.

    Neapel gewann in Saison 62, 70 und 76 die Europa League und in Saison 44 die oUEFA Champions League. In der World Champions League schafften es die Italiener bislang einmal ins Finale, wo sie in Saison 63 gegen die Mamelodi Sundowns verloren. Letzte Saison scheiterte Neapel noch in der Champions League Gruppenphase an Dynamo Santos, den Prager Löwen und Dagenham Redbridge. In der Liga wurde Neapel Meister vor Monza - der sechste Titel in Folge für die Neapolitaner! Die Gruppenphase überstanden die Italiener mit fünfzehn Punkten souverän, mussten den ersten Platz aber knapp Boavista Porto überlassen. In den KO-Spielen rang Neapel zunächst Paris nieder und wurde dann von Castello bis ins Elfmeterschießen gezwungen. Umso souveräner war dann aber das Halbfinale gegen den amtierenden Vize Snow Hill. Personell können auch die Italiener aus dem Vollen schöpfen und wirken mit ihrem 18er Torwart und 19er Mittelstürmer noch stärker aufgestellt als die Monegassen. Es riecht nach dem ersten World Champions League Sieg für Neapel!

    Der Weg ins Finale:

    AS Monaco: Qualifiziert als Vizemeister der Westalpenliga.
    Gruppenphase Champions League:
    AS Monaco - East Lyme Soccer 0:1, 1:0
    AS Monaco - Celtic Dublin FC 3:0, 2:0
    AS Monaco - Snow Hill Reggae Boys 0:3, 0:1
    KO-Runde:
    AS Monaco - SV Weseby 09 2:1, 1:0
    AS Monaco - Viking Skibsby 3:0, 1:3
    AS Monaco - Lok Pilsen 1:0, 2:1

    FC Neapel 03: Qualifiziert als Meister der Serie A.
    Gruppenphase Champions League:
    FC Neapel 03 - Everton Loomst 3:0, 4:0
    FC Neapel 03 - SC Borussia Wien 2:0, 3:0
    FC Neapel 03 - Boavista Porto FC 0:3, 3:0
    KO-Runde:
    FC Neapel 03 - FSV Paris LE 1:1, 2:1
    FC Neapel 03 - AS Castello 2:1, 0:1 n.V. (3:2 i.E.)
    FC Neapel 03 - Snow Hill Reggae Boys 3:0, 2:2

    =====

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (10.02.2020 um 12:17 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  17. #177
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893
    Das Finale der Europa League lautet:

    MK Båstad - CCB Eichen Pontresina
    Fünfmal stand Bastad bislang in einem internationalen Finale, verlor aber seine oUEFA-Champions League Finals in den Saisons 26, 46 und 47 ebenso wie sein Europa League Finale in Saison 85 und sein World Champions League Finale in Saison 87. Im sechsten Anlauf soll sich das nun endlich ändern. Dabei stand Bastad mit nur einen Punkt nach den ersten vier Spielen mit dem Rücken zur Wand. Es folgten jedoch fünf Siege in Folge, der Gruppensieg und haushohe Siege in den KO-Spielen gegen Krumau und Monza. Nach den schwachen ersten vier Spielen weisen die Schweden eine Bilanz von acht Siegen und zwei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 25:3 aus. Personell kann Bastad mit einem 16er Torwart und einem 20er Mittelstürmer aus dem Vollen schöpfen. Letzte Saison scheiterten die Schweden im Champions League Achtelfinale deutlich mit 1:1 und 2:5 an Nikiti.

    Auch Pontresinas Finalerfahrung ist eher durchwachsen. Von den sieben Europa League Finals verlor man in Saison 9, 18, 36, 38, 45 und 51 und ging nur in Saison 47 als Sieger vom Platz. In der oUEFA-Champions League fällt die Bilanz mit Finalniederlagen in Saison 23 und 30 sowie Siegen in Saison 31 und 52 immerhin ausgeglichen aus. In der World Champions League kam Pontresina noch nicht über das Halbfinale hinaus. In dieser Europa League Saison sind die Schweizer noch ungeschlagen und ließen in vierzehn Spielen nur sieben Gegentore zu. Letzte Saison unterlag Pontresina erst im Champions League Halbfinale mit 0:3 und 2:1 gegen den späteren Sieger Esbjerg fB. Personell muss Pontresina keine Ausfälle beklagen und geht mit einem 18er Torwart und 17er Mittelstürmer ins Finale.

    Beide Teams gehörten bereits im Vorfeld zu den größten Favoriten dieser Europa League. Da Bastad beide KO-Runden mit extremer Dominanz und ohne Gegentreffer meisterte und vor allem dessen 20er Mittelstürmer Shigeki nicht zu stoppen ist, gehen die Schweden trotz Pontresinas ebenfalls sehr konstanten Leistungen als leichter Favorit ins Finale.

    Der Weg ins Finale:

    MK Båstad: Qualifiziert als Dritter der Allsvenskan.
    Gruppenphase Europa League:
    MK Båstad - Athletic Club Bilbao 0:3, 4:1
    MK Båstad - Shamrock Rovers FC 2:3, 2:0
    MK Båstad - Dynamo Helsingborg 1:1, 3:1
    MK Båstad - FC UGS 1896 Geneve 0:2, 3:0
    MK Båstad - US Lecce 3:0, 1:1
    KO-Runde:
    MK Båstad - Sturm Krumau 4:0, 0:0
    MK Båstad - ACP Monza 1925 3:0, 2:0

    CCB Eichen Pontresina: Qualifiziert als Sechster der Westalpenliga.
    Gruppenphase Europa League:
    CCB Eichen Pontresina - SV Gseis 1:0, 1:1
    CCB Eichen Pontresina - Grashüpfer Linz 3:0, 1:0
    CCB Eichen Pontresina - Fiske Hjulvhult IF 2:0, 1:1
    CCB Eichen Pontresina - Karlstad BK 0:0, 1:0
    CCB Eichen Pontresina - ASKÖ Gmünd 3:1, 3:1
    KO-Runde:
    CCB Eichen Pontresina - Ratekauer SV 4:0, 2:1
    CCB Eichen Pontresina - Skrubbe Hvide Sande 2:2, 2:0

    =====

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (10.02.2020 um 13:32 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  18. #178
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Champions League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Champions League Finals:

    AS Monaco - FC Neapel 03

    1. Halbzeit:
    1. Minute: Anpfiff vor 111.000 Zuschauern im Stade de Louis II!
    2. Minute: Neapels 19er Mittelstürmer Leonardo Castro kommt nicht an Monacos 16er Schlussmann Mustianonto Sopandi vorbei.
    14. Minute: Tooor für Neapel! Leonardo Castro zieht von der Strafraumkante ab und trifft zum 0:1 für Neapel!
    15. Minute: Welch ein Start für die Italiener, die Monacos Abwehr im Stile von Orkan Sabine durcheinander wirbeln. Vor allem Leonardo Castro bekommen die Monegassen kaum unter Kontrolle. Es war das 18. Tor für Neapels Stürmer in dieser Europa League Saison!
    20. Minute: Neapels 18er defensiver Mittelfeldspieler Luka Stanković bekommt Gelb weil er einen Gegenspieler beleidigt hat. Die strengere Linie bei Diskussionen auf dem Platz scheint auch hier angekommen zu sein!
    35. Minute: Jetzt verflacht die Partie zunehmend. Neapel nimmt sich nach dem stürmischen Auftakt etwas Zeit zum Durchatmen, Monaco muss sich erst einmal sortieren.
    Ende 1. Halbzeit.
    Neapel knüpft nahtlos an seine starken Leistungen des Halbfinals gegen die Snow Hill Reggae Boys an und liegt zur Pause völlig verdient vorne. Vor allem in der Anfangsphase zeigten die Italiener der jungen monegassischen Mannschaft klar die Grenzen auf.
    2. Halbzeit:
    46. Minute: Monacos zentraler Mittelfeldspieler David Necid bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite. Die Monegassen wollen nun von Anfang an einen ähnlichen Sturmlauf Neapels wie in der ersten Hälfte verhindern - notfalls auch mit unfairen Mitteln.
    56. Monacos Innenverteidiger Earl Maden fasst sich ein Herz und kommt zum ersten Torabschluss für sein Team. Neapels 18er Torwart Jesper Jensen ist zur Stelle.
    64. Jetzt wird Monaco stärker! Der 16er rechte Mittelfeldspieler Thimothée Ngoh hat die nächste Chance. Doch auch er kommt nicht an Jensen vorbei.
    75. Minute: Jetzt mal wieder Neapel. Leonardo Castro setzt sich toll durch, doch sein Abschluss ist zu unplatziert.
    86. Minute: Den Monegassen rennt die Zeit davon und gleichzeitig müssen sie vor Kontern der Italiener aufpassen. Dem linken Mittelfeldspieler Kojuro Kishi gelingt dies nur mit unfairen Mitteln und er bekommt Gelb für seine Grätsche von der Seite.
    Schlusspfiff!

    AS Monaco - FC Neapel 03 0:1 (0:1)
    Neapel holt sich dank starker Anfangsphase verdient seinen ersten World Champions League Sieg! Damit ist die internationale Titelsammlung der Italiener nun komplett! Monaco ist erst in der zweiten Halbzeit aufgewacht, konnte die Niederlage gegen über weite Strecken gut stehende Italiener aber nicht mehr abwenden. Mit zwei World Champions League Siegen und nun auch zwei Vizetiteln sind die Monegassen dennoch ab sofort offiziell die alleinige erfolgreichste Mannschaft dieses Wettbewerbs!



    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (10.02.2020 um 12:24 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  19. #179
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    893

    Europa League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Europa League Finals:

    MK Båstad - CCB Eichen Pontresina

    1. Halbzeit:
    01. Minute: Anpfiff vor 85.000 Zuschauern an der Bornholmer Straße!
    05. Minute: Beide Mannschaften haben den Wettbewerb in besonderer Weise geprägt. Pontresina ist noch ungeschlagen, Bastad blieb in allen KO-Spielen ohne Gegentor. Der gegenseitige Respekt ist spürbar, beide Teams tasten sich langsam in die Partie hinein.
    12. Minute: Tooor für Pontresina! Der 16er zentrale Mittelfeldspieler Damian Panek wurschtelt den Ball irgendwie ins Tor, Bastads zuletzt so starker 16er Schlussmann Serhiy Honcharenko sieht dabei nicht gut aus. Schlägt etwa schon wieder der Finalfluch der Schweden zu? Es steht jetzt jedenfalls 0:1 für Pontresina!
    13. Minute: Bastads 17er defensiver Mittelfeldspieler Akákios Baxevanidis geht beherzt in den Zweikampf, bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite und versucht sofort seine Teamkollegen wachzurütteln!
    20. Minute: Das frühe Tor hat nicht den erhofften Schwung in das Spiel gebracht. Es bleibt beim erwarteten Abtasten zweier stabiler Abwehrreihen.
    31. Minute: Bastads 20er Mittelstürmer Moronobu Shigeki bekommt Gelb wegen einer Grätsche. Der 20-fache Toptorschütze dieses Wettbewerbs wirkt etwas frustriert, nachdem er sich bislang ganz schön die Zähne an Pontresinas Abwehrriegel ausbeißt.
    36. Minute: Jetzt meldet sich auch Pontresinas 17er Mittelstürmer in der Partie an. Doch hier kommt Brian Graddy nicht an Honcharenko vorbei.
    Ende 1. Halbzeit
    Für Pontresina läuft bislang alles nach Plan, die Schweden finden nach dem frühen Gegentorschock noch kein Mittel gegen Pontresinas erneut starke Defensive.
    2. Halbzeit:
    56. Minute: Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte sind gespielt und wir sehen das typische Spiel Pontresinas in dieser Europa League Saison. Hinten lassen die Schweizer nichts anbrennen und vorne wartet man geduldig auf geniale Momente des Duos Panek/Graddy. Die Frage ist, wann Bastad den Druck und das Risiko erhöhen wird.
    64. Minute: Tooor für Pontresina! Und jetzt ist es passiert. Brian Graddy bekommt den Ball perfekt serviert und trifft zielsicher ins untere Eck zu seinem 17. Saisontor - 0:2 für Pontresina!
    74. Minute: Tooor für Bastad! Was für eine Antwort! Moronobu Shigeki fasst sich ein Herz und knallt den Ball genau in den Winkel. Es ist erst das achte Gegentor für Pontresina im laufenden Wettbewerb und gleichzeitig das 21. Tor für Shigeki - nur noch 1:2 für Pontresina!
    79. Minute: Man darf nicht vergessen, dass Bastad bereits in der Gruppenphase mit dem Rücken zur Wand stand und dann eine fulminante Serie hinlegte. Das wird jetzt noch eine richtig heiße Schlussphase!
    85. Minute: Und da ist die Riesenchance für Shigeki! Doch diesmal rettet Pontresinas 18er Torwart Noe Ho-Joon in allerhöchster Not. Welch ein Drama! In seinem vermutlich letzten internationalen Spiel für Pontresina hält der 34-jährige die Führung fest und würde wohl gleich als Erster den Pokal in die Luft strecken dürfen.
    Ende 2. Halbzeit!
    Schlusspfiff!

    MK Båstad - CCB Eichen Pontresina 1:2 (0:1)
    Auch wenn es in der Schlussphase noch einmal richtig spannend wurde, gewinnt Pontresina aufgrund der starken ersten Halbzeit letztlich knapp aber verdient. Bastad verliert damit auch sein sechstes Finale, während Pontresina seinen ersten internationalen Titel seit dem oUEFA-Champions League Sieg in Saison 52 gegen den OFC Offenthal holt.





    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (10.02.2020 um 13:28 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •