Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 181 bis 192 von 192

Thema: Gazzetta della oFIFA.at

  1. #181
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Krone Champions League - Die Favoriten

    Auch die Champions League ist bereits nach einen Spieltag komplett. Hier sind unsere Favoriten:

    AS Monaco - Letzte Saison Champions League Finalist und Vizemeister der Westalpenliga.
    Die jungen Wilden von Monaco haben sich endgültig zu einer festen Größe entwickelt und sind drauf und dran die große Geschichte ihrer Vorgänger fortzuführen. Letzte Saison unterlag man im Champions League Finale dem FC Neapel mit 0:1. Dennoch ist Monaco mit zwei Titeln und nun auch zwei Vizetiteln die alleinige erfolgreichste Mannschaft der World Champions League. Mit einem 18er Torwart und einem 19er Mittelstürmer ist Monaco stark genug aufgestellt um die Gruppe mit Nashville, Ratekau und Amsterdam sollte zumindest das Weiterkommen kein Problem sein - Prognose: Viertelfinale.

    SANGREAL Amsterdam - Champions League Achtelfinalist und deutsch-niederländischer Meister.
    In den letzten fünf Spielzeiten war für Amsterdam immer spätestens im Achtelfinale Schluss, so auch letzte Saison nach Elfmeterschießen gegen Castello. Mit einem 15er Torhüter und einem 17er Mittelstürmer könnte es diesmal zumindest für etwas mehr reichen - Prognose: Viertelfinale.

    Esbjerg fB - Aus in der Champions League Gruppenphase und dänischer Meister.
    Vorletzte Saison gewann Esbjerg etwas überraschend das Champions League Finale gegen Snow Hill. Letzte Saison scheiterten die Dänen wiederum überraschend in der Gruppenphase am Europa League Sieger Red Bull X-Fighters Sweden und an Lok Pilsen. Mit einem 18er Torwart und einem 21er Mittelstürmer sollte es diesmal zumindest wieder für die KO-Runde reichen, die Gruppe mit Ardbeg, Rottenmann und Graz ist machbar - Prognose: Viertelfinale.

    MK Båstad - Finalist der Europa League und schwedischer Meister.
    Zum sechsten Mal erreichte Bastad ein internationales Endspiel und zum sechsten Mal reichte es nur für die Silbermedaille, nachdem man im Europa League Finale mit 1:2 dem CCBE Pontresina unterlag. Dafür gewann Bastad die schwedische Meisterschaft ohne Punktverlust. Mit einem 17er Torwart und einem 21er Mittelstürmer ist Bastad auch für die Champions League gut aufgestellt, ein erneuter Finaleinzug käme allerdings eher überraschend. Die Gruppe mit Hazzard County, Auf geht's Pilsen und dem Landesrivalen Boras sollte problemlos machbar sein - Prognose: Viertelfinale.

    São Paulo FC - Südamerikanischer Meister.
    Letzte Saison gewann Sao Paulo das Finale der prestigeträchtigen südamerikanischen Liga mit 1:0 nach Verlängerung gegen die Elf von Cordoba, die nun auch in der Gruppenphase einer der Gegner von Sao Paulo sein wird - neben Rio und Yamoussoukro. Mit einem 21er Torwart und einem 24er Mittelstürmer möchte Sao Paulo auch in der Champions League ganz oben angreifen - Prognose: Halbfinale.

    FC Neapel 03 - Champions League Sieger und Vizemeister der Serie A.
    Letzte Saison ließ Neapel in der Gruppe Wien und Loomst klar hinter sich um dann in den KO-Spielen zunächst Paris, Castello und die Snow Hill Reggae Boys auszuschalten und schließlich im Finale auch den AS Monaco zu besiegen. Es war der erste World Champions League Sieg in der Vereinsgeschichte. In der heimischen Liga hingegen musste Neapel nach zuvor sechs Meisterschaften in Folge dem ACP Monza den Vortritt lassen. Mit einem 18er Torwart und 19er Mittelstürmer ist Neapel erneut sehr gut aufgestellt aber es gibt noch stärkere Mannschaften. In der Gruppe mit Sangre Grande, Limerick und Krumau sollte zumindest Platz zwei kein Problem darstellen - Prognose: Halbfinale.

    AS Castello - Champions League Viertelfinalist und Meister der Westalpenliga.
    In acht der letzten neun Spielzeiten stand Castello international mindestens im Viertelfinale und gewann dabei vor acht Saisons die Europa League. Der World Champions League Sieg liegt inzwischen fünfzehn Saisons zurück. Letzte Saison unterlagen die Schweizer im Elfmeterschießen des Rückspiels des Champions League Viertelfinals knapp dem späteren Sieger Neapel. Mit einem 22er Torwart und einem 24er Mittelstürmer kann Castello jeden schlagen. Die Gruppe mit Sportfreunde Sydney, Gmünd und Weseby ist auf jeden Fall machbar - Prognose: Finale.

    Dynamo Santos - Südamerikanischer Halbfinalist.
    Wenn Santos für die Champions qualifiziert war, wurden die Brasilianer sofort hoch gehandelt, der große Wurf blieb jedoch bislang aus. Mit einem 23er Torwart und einem 24er Mittelstürmer soll sich diesmal alles ändern. In der Gruppenphase warten mit Pontresina, East Lyme und Palau eher leichte Gegner - Prognose: Champions League Sieger!


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "(Diese Saison noch nicht erstellt)"
    Zur oCAAF Gold League: "(Diese Saison noch nicht erstellt)"
    Zur African Asian League: "(Diese Saison noch nicht erstellt)"
    Geändert von FUSSBALLcc (29.02.2020 um 01:08 Uhr)
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  2. #182
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908
    Heute starten die Champions League Achtelfinals. Hier die Vorschau:

    AS Castello - Auf gehts Pilsen
    Der Meister der Westalpenliga empfängt den Meister der Evropa Lig. Castello wurde Gruppensieger vor Gmünd, Sydney und Weseby. Pilsen setzte sich deutlich vor Hazzard und Boras, musste den Gruppensieg jedoch Bastad überlassen. Castello geht mit seinem 22er Torwart und 24er Mittelstürmer als Favorit in die Partie.

    MK Båstad - ASKÖ Gmünd
    Der Meister der Allsvenskan empfängt den Meister der österreichischen Bundesliga. Bastad wurde souverän Gruppensieger vor Pilsen, Hazzard und Boras. Gmünd sicherte sich am letzten Spieltag Platz zwei vor Sydney und Weseby und hinter Castello. Bastad geht mit seinem 17er Torwart und 22er Mittelstürmer als Favorit in die Partie.

    Santiago Rio de Janeiro - East Lyme Soccer
    Der südamerikanische Halbfinalist empfängt den Finalisten der nordamerikanischen Liga. Rio wurde souverän Gruppensieger vor Sao Paulo, Cordoba und Yamoussoukro. East Lyme erkämpfte sich Platz zwei vor Palau und Pontresina und hinter Dynamo Santos. Beide verfügen über einen starken 21er Mittelstürmer. Aufgrund seines 20er Torhüters ist East Lyme aber leichter Favorit.

    Dynamo Santos - São Paulo FC
    In diesem Achtelfinale kommt es zum “El Classico“ zwischen zwei Erzrivalen um die Vormachtstellung in Brasilien und natürlich auch den südamerikanischen Titel. Letzte Saison gab es das Duell in der Liga gleich dreimal. In der Gruppenphase setzte sich Santos mit 1:0 durch, dafür hatte Sao Paulo im Halbfinale mit 3:1 und 1:1 die Nase vorn und gewann anschließend auch das Finale gegen Cordoba. In der Gruppenphase wurde Sao Paulo Zweiter hinter Rio und vor Cordoba und Yamoussoukro, während sich Santos gegen East Lyme, Palau und Pontresina durchsetzte. Mit 24er Stürmern verfügen beide über eine absolute Weltklasse Offensive. Da Santos zusätzlich noch einen 24er Torwart aufbietet, geht Dynamo als leichter Favorit in die Partie.

    Sturm Graz - FC Neapel 03
    Der Dritte der österreichischen Bundesliga empfängt den italienischen Vizemeister und amtierenden Champions League Sieger. Sturm Graz sorgte in der Vergangenheit als SSC Salzburg für ein paar Achtungserfolge in der Champions League, wie zum Beispiel den Halbfinaleinzug in Saison 87. Nun möchte man in der neuen Grazer Heimat wieder für Furore sorgen. Neapel gewann letzte Saison das Champions League Finale gegen Monaco.Damit ist nach dem oUEFA Champions League Sieg aus Saison 44 und den Europa League Siegen aus den Saisons 62, 70 und 76 nun die internationale Titelsammlung für die Neapolitaner komplett. In der Gruppenphase sprang Graz am letzten Spieltag etwas glücklich auf Platz eins punktgleich mit Esbjerg und Ardbeg und deutlich vor Rottenmann. Neapel ließ Sangre Grande und Limerick deutlich hinter sich, verspielte aber am letzten Spieltag mit einem 1:3 gegen Sturm Krumau überraschend den Gruppensieg. Im Normalfall wäre Neapel hier der Favorit. Allerdings müssen die Italiener im Hinspiel auf ihren gesperrten Topstürmer verzichten. Ein Nachteil, den sich Graz zunutze machen könnte...

    Sturm Krumau - Esbjerg fB
    Der Vizemeister der Evropa Lig empfängt den Meister der Superligaen. Krumau spielte eine starke Gruppenphase, ließ Sangre Grande und Limerick deutlich hinter sich und bezwang am letzten Spieltag sogar den Titelverteidiger aus Neapel. Esbjerg musste nach gutem Start in die Gruppenphase am Ende mächtig zittern und nur dank der um einen Treffer besseren Tordifferenz Zweiter vor Ardbeg. Esbjerg ist zwar vom Kader her etwas stärker aufgestellt. Die Leistungen der Gruppenphase machen jedoch Krumau zum leichten Favoriten.

    ACP Monza 1925 - AS Monaco
    Der italienische Meister empfängt den Vizemeister der Westalpenliga und den Champions League Finalisten der Vorsaison. Monza wurde Gruppensieger vor Siam, Las Palmas und Kronborg. Monaco setzte sich klar gegen Nashville und Ratekau durch, verpasste aber aufgrund der schlechteren Tordifferenz den Gruppensieg gegen Sangreal Amsterdam. Mit einem 17er Torwart und 18er Mittelstürmer geht Monaco als Favorit in die Partie.

    SANGREAL Amsterdam - Siam ChangNois
    Der deutsch-niederländische Meister empfängt den Meister der Confed-Nord Liga. Sangreal setzte sich in der Gruppenphase gegen Monaco, Nashville und Ratekau durch. Siam wurde Zweiter vor Las Palmas und Kronborg und hinter Monza. Vom Kader her ist Amsterdam leichter Favorit.
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  3. #183
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Champions League - Ergebnisse Achtelfinale und Vorschau Viertelfinale

    AS Castello - Auf gehts Pilsen 1:0, 3:1
    In einem sehr zerfahrenen Hinspiel nutzte Castello nach kurz vor der Pause die einzige Chance zum Siegtor. Pilsen musste nach einer Gelb-Roten Karte bereits nach 25 Minuten in Unterzahl spielen. Im Rückspiel ging Pilsen früh in Führung und verpasste nach zehn Minuten das 2:0. Danach nutzte Castello seine Chancen entschlossener als es das Corona-Virus wohl jemals tun könnte und sorgte mit drei Treffern für klare Verhältnisse.

    MK Båstad - ASKÖ Gmünd 0:0, 3:0
    In einem torlosen aber chancenreichen Hinspiel verpasste Gmünd in der Schlussphase das Siegtor. Die erste Halbzeit des Hinspiels war extrem taktisch geprägt und blieb ohne Torszene. In der zweiten Halbzeit brach Moronobu Shigeki den Bann und schoss Bastad mit einem Hattrick ins Viertelfinale.

    Santiago Rio de Janeiro - East Lyme Soccer 2:3, 1:2
    Im Hinspiel ging East Lyme früh in Führung. Danach dominierte Santiago die Partie und ging durch Treffer kurz vor und kurz nach der Pause in Führung. Ein Doppelpack in der 73. und 74. Minute brachte East Lyme zurück auf die Siegerstraße. Im Rückspiel hatte East Lyme zunächst das Geschehen unter Kontrolle, jedoch nutzte Rio nach einer knappen Stunde seine erste Chance zur Führung. In der Folge drückte East Lyme weiter und drehte auch dieses Spiel durch Treffer in der 76. und 90. Minute.

    Dynamo Santos - São Paulo FC 1:0, 3:2
    Santos revanchiert sich für das verlorene südamerikanische Halbfinale und haut Sao Paulo raus! Im Hinspiel ging Santos in einer ereignisreichen Anfangsphase früh in Führung. Sao Paulo musste nach einer Roten Karte in der 34. Minute den nächsten Nackenschlag einstecken. Danach passierte im Hinspiel nichts mehr, weil sich Santos auf ein Verwalten des Vorsprungs beschränkte. Im Rückspiel ging Santos nach zwanzig Minuten per Freistoß in Führung. Danach drückte Sao Paulo und glich vor der Pause per Foulelfmeter aus, verpasste jedoch das zweite Tor. Dies gelang hingegen Santos nach einer Stunde. In der Schlussphase gelang Sao Paulo der erneute Ausgleich, dem Santos jedoch sein drittes Tor folgen ließ.

    Sturm Graz - FC Neapel 03 0:2, 1:2
    Trotz der Sperre seines Topstürmers behält der Titelverteidiger kühlen Kopf und steht im Viertelfinale! Im Hinspiel ging Neapel bereits nach drei Minuten in Führung. Danach wirkte Graz fahrig und hatte Glück, dass Neapels Ersatzstürmer nur eine seiner zahlreichen Chancen zum zweiten Tor nutzen konnte. Im Rückspiel ging Neapel wieder früh in Führung, doch diesmal hielt Graz besser dagegen und erarbeitete sich den Ausgleich. Danach spielten die Österreicher weiter nach vorne, ließen hinten aber gleichzeitig viel zu, was Neapel nach einer Stunde zum Siegtor nutzte.

    Sturm Krumau - Esbjerg fB 1:1, 2:1
    Im Hinspiel nutzte Esbjerg in der 53. Minute seine erste Chance zur Führung. Danach drückte Krumau und glich elf Minuten später aus. Im Rückspiel verpasste Esbjerg zunächst die frühe Führung. Auf der anderen Seite schlug Krumau nach einer guten halben Stunde gleich doppelt zu. In der zweiten Halbzeit gelang den Dänen nur noch der Anschlusstreffer mit einem sehenswerten Flugkopfball.

    ACP Monza 1925 - AS Monaco 3:0, 4:3
    Monza sorgt mit sehr offensiven Auftritten für mächtig Spektakel und haut den Finalisten der Vorsaison raus! Im Hinspiel hatte Monaco bereits nach wenigen Sekunden die große Chance zur Führung. Nach 25 Minuten machte es Monza dann besser und nutzte seine erste Chance zum ersten Tor. Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten die Italiener mit zwei toll herausgespielten Toren nach. In der Schlussphase verpasste Monaco den Anschlusstreffer. Im Rückspiel ging Monza bereits nach einer Minute per Freistoß in Führung. In der neunten Minute mussten die Monegassen nach einer Roten Karte wegen groben Foulspiels gleich den nächsten Nackenschlag einstecken und nur acht Minuten später folgte Monzas zweiter Treffer. Direkt nach Wiederanpfiff zeigte Monaco zwar tolle Moral und erzielte in Unterzahl den Anschlusstreffer, doch noch vor der Pause folgte das 1:3. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Monza Glück, dass es für ein hartes Foulspiel nur Gelb gab und nicht mit zehn gegen zehn weiterging. Nach einer Stunde folgte dem erneuten Anschlusstreffer Monacos nur kurze Zeit später das 2:4. In der Nachspielzeit konnte Monaco noch Ergebniskosmetik betreiben.

    SANGREAL Amsterdam - Siam ChangNois 1:0, 3:1 n.V.
    In einem taktisch geprägten Hinspiel gelang Amsterdam nach fünfzig Minuten das Tor des Tages, wobei Siam nur wenige Minuten später nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl weiterspielen musste. Im Rückspiel kämpfte Siam tapfer, hatte zunächst Glück, dass Amsterdam zahlreiche Konterchancen ungenutzt ließ, und erzielte schließlich nach 74 Minuten das Tor zur Verlängerung. Dort schwanden Siam spürbar die Kräfte und Amsterdam sorgte mit drei Treffern für klare Verhältnisse.


    Damit kommt es zu folgenden Viertelfinals:

    FC Neapel 03 - Dynamo Santos
    Im ersten Viertelfinale kommt es zu einem absoluten Kracher zwischen dem Titelverteidiger und unserem Topfavoriten auf den Titel für diese Saison. Beide Teams sind bislang ohne Probleme durch das Turnier marschiert. Vom Kader her ist Santos stärker aufgestellt und geht als Favorit in die Partie.

    ACP Monza 1925 - East Lyme Soccer
    Monza war in der Vergangenheit ein regelmäßiger Teilnehmer an der KO-Phase der Europa League ohne dabei um den Titel mitzureden. Umso bemerkenswerter ist der bislang sehr erfolgreiche Durchmarsch der Italiener. East Lyme erarbeitete sich nach holpriger Gruppenphase zwei knappe Siege im Achtelfinale gegen Rio. Vom Kader her ist East Lyme auf allen Positionen stärker aufgestellt und geht als Favorit in die Partie.

    AS Castello - MK Båstad
    Beide Teams sind bislang relativ souverän durch das Turnier marschiert und standen in der jüngeren Vergangenheit schon in internationalen Finals. Castello hat den etwas stärkeren Kader, dafür zeichnet sich Bastad durch einen großen Teamgeist und viel Kampfbereitschaft gepaart mit taktischer Finesse aus. Unterm Strich gehen aber die Schweizer als Favorit in die Partie.

    SANGREAL Amsterdam - Sturm Krumau
    Beide Teams haben eine souveräne Gruppenphase gespielt. Amsterdam hatte auch im Achtelfinale eigentlich alles im Griff, auch wenn die Niederländer etwas unglücklich in die Verlängerung gerieten. Krumau setzte sich im Achtelfinale knapp aber verdient gegen den Ex-Champions League Sieger Esbjerg durch. Krumau ist vor allem auf den Schlüsselpositionen stärker aufgestellt und daher Favorit.
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  4. #184
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Viertelfinale Europa League

    Nun startet auch in der Europa League die KO-Phase. Hier alle Infos und Einschätzungen:

    Boavista Porto FC - Viking Skibsby
    Der iberische Vizemeister empfängt den sechsten der Superligaen. Boavista setzte sich in der Todesgruppe souverän und ohne Niederlage vor Pilsen, Paris, Offenthal, Bottrop und Ladou durch und untermauerte damit seine Favoritenrolle. Skibsby behauptete in einer ebenfalls recht starken Gruppe Platz zwei vor Perugia, Shamrock, Talisker, Bordeaux und hinter Gävle. Beide Teams verfügen über einen Weltklasse Kader mit 19er Stürmern. Porto ist aber angesichts seines 20er Torwarts leichter Favorit.

    Mackmyra Gävle FF - Lok Pilsen
    Der Dritte der Allsvenskan empfängt den Dritten der Evropa Lig. Beide Teams spielten letzte Saison noch in der Champions League, wo es Pilsen sogar bis ins Halbfinale schaffte. Sowohl Gävle als auch Pilsen haben ihre schwierigen Gruppen erstaunlich souverän überstanden. Beide Teams verfügen über einen ähnlich starken Kader und viel internationale Erfahrung. Einzig und allein unser Bauchgefühl macht Gävle hier zum minimalen Favoriten.

    SG Gurktal - Red Bull X-Fighters Sweden
    Der Sechste der Bundesliga empfängt den Vierten der Serie A. Mit einem furiosen 7:3 (!) über den AC Siena sicherte sich Gurktal am letzten Spieltag den Gruppensieg punktgleich vor Hjulvhult und La Victoria. Die X-Fighters standen bereits vorzeitig als Viertelfinalist fest und ließen dabei Linz, Gseis, Dagenham und Wien hinter sich. Vom Kader her gehen die Schweden als Favorit in die Partie.

    Scottish Claymore Helmsdale - Fiske Hjulvhult IF
    Der schottische Vizemeister empfängt den Fünften der Allsvenskan. Helmsdale wurde souverän Gruppensieger vor den X-Fighters, Gseis, Linz, Dagenham und Wien. Hjulvhult rutschte in einer sehr engen Gruppe am Ende auf Platz zwei vor La Victoria, Canzeley, Brande, Siena und hinter Gurktal. Fiske ist vom Kader her Favorit. Für Helmsdale kommt zusätzlich die Sperre des Stammstürmers erschwerend hinzu.
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  5. #185
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Champions League - Ergebnisse Viertelfinale und Vorschau Halbfinale

    FC Neapel 03 - Dynamo Santos 0:1, 1:1
    Santos schmeißt den Titelverteidiger raus! In der ersten Halbzeit des Hinspiels hatte Santos Glück, dass ihr linker Mittelfeldspieler Ben Jeekel für ein böses Foul nur Gelb sah. Unstrittig war dann nach einer Stunde die Rote Karte für Neapels Vorstopper Lucio Jose wegen einer Blutgrätsche. Danach blieb die Partie lange Zeit sehr verfahren, bis Santos' Stürmer Lasse Rumpold per Freistoß in der Nachspielzeit das Siegtor erzielte. Auch das Rückspiel war mehr von Fouls geprägt als von Torszenen. Nach zehn Minuten verpasste Neapel die frühe Führung. In der 69. Minute machte es Neapels Stürmer Leonardo Castro dann besser und erzielte sein sechstes Saisontor. Als alles schon auf eine Verlängerung hindeutete, schoss Lasse Rumpold die Brasilianer in der vierten Minute der Nachspielzeit ins Halbfinale.

    ACP Monza 1925 - East Lyme Soccer 2:0, 3:2
    Monza sorgt weiter für Furore und steht im Halbfinale der Champions League! Im Hinspiel überzeugten die Italiener erneut mit mutiger offensiver Spielweise und lagen bereits zur Pause mit 2:0 vorne. Danach profitierte Monza von der fahrlässigen Chancenverwertung East Lymes und brachte den Vorsprung über die Zeit. In einem kurzweiligen Rückspiel ging Monza dreimal in Führung, die Amerikaner konnten nur zwischenzeitlich ausgleichen.

    AS Castello - MK Båstad 0:1, 2:1 n.V. (2:3 i.E.)
    Der ewige Zweite Bastad steht wieder einmal im Halbfinale! Die erste Halbzeit des Hinspiels war extrem taktisch geprägt und blieb ohne Torszenen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fasste sich Bastads Innenverteidiger ein Herz und zog aus vollem Lauf ab zum 1:0 für die Schweden. Auch danach blieb die Partie sehr zäh, wobei Bastad in der 78. Minute das 2:0 verpasste. Im Rückspiel brachte George Sussoko die Schweizer bereits nach neun Minuten zurück ins Geschäft. Nach einem Torwartfehler gelang Randy Frazenburg kurz vor der Pause der Ausgleich. George Sussokos zweites Tor in der 86. Minute rettete Castello in die Verlängerung. Diese blieb ereignislos und im Elfmeterschießen bewies schließlich Bastad die besseren Nerven.

    SANGREAL Amsterdam - Sturm Krumau 3:1, 1:2
    Im Hinspiel begann Amsterdam stark und führte bereits nach 54 Minuten mit 3:0. Krumau gelang nach einer guten Stunde zumindest ein Tor um sich für das Rückspiel noch etwas Hoffnung machen zu können. Dort egalisierten die Tschechen noch vor der Pause den Hinspielrückstand. In der zweiten Halbzeit dominierte wieder Amsterdam und brachte sich mit dem Anschlusstor in der 78. Minute ins Halbfinale.


    Damit kommt es zu folgenden Halbfinals:

    ACP Monza 1925 - Dynamo Santos
    Monza stand letzte Saison noch im Halbfinale der Europa League und unterlag dort Bastad mit 0:3 und 0:2. Santos war letzte Saison international gar nicht vertreten. Monza stellt einen 13er Torwart und ein 15/18/13er Sturmtrio auf. Santos hingegen hat einen 24er Torwart und einen 24er Stürmer und geht daher als klarer Favorit in die Partie.

    MK Båstad - SANGREAL Amsterdam
    Bastad hat den Fluch des ewigen Zweiten an sich kleben. Letzte Saison verloren die Schweden das Europa League Finale gegen Pontresina. Zuvor gab es Finalniederlagen in der Europa League gegen Tavullia, in der oUEFA Champions League gegen Brondby, Las Palmas und Eindhoven sowie in der World Champions League gegen Bettys Bay. Sangreal scheiterte letzte Saison im Champions League Achtelfinale an Castello. Bastad stellt einen 17er Torwart und einen 22er Mittelstürmer. Amsterdam kann nur einen 15er Torwart und einen 17er Stürmer entgegensetzen und geht daher als Außenseiter in die Partie.
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  6. #186
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Europa League - Ergebnisse Viertelfinale und Vorschau Halbfinale

    Boavista Porto FC - Viking Skibsby 1:2, 1:1
    Skibsby besiegt überraschend Porto und steht im Halbfinale der Europa League! Im Hinspiel gingen die Dänen bereits nach vier Minuten in Führung. Danach dominierte zunächst Porto, schoss den Ausgleich, ließ danach aber beste Chancen zum zweiten Tor aus. Dies gelang auf der Gegenseite Skibsby nach 50 Minuten mit einem schönen Volleyschuss.

    Mackmyra Gävle FF - Lok Pilsen 3:0, 0:1
    Dank einer überzeugenden Hinspielleistung steht Gävle mal wieder in einem Halbfinale! Ein Schuss ins kurze Eck brachte die Schweden nach 35 Minuten in Führung. Danach dominierte Gävle weiter und belohnte sich nach der Pause mit zwei weiteren Treffern. Im Rückspiel standen die Schweden tief und beschränkten sich aufs Verwalten. Pilsen war stehts bemüht, konnte aber nur in der 50. Minute mit seiner einzigen Chance der Partie verkürzen.

    SG Gurktal - Red Bull X-Fighters Sweden 2:1, 2:2
    Gurktal bleibt die Überraschung des Turniers und haut den Europa League Sieger der* Saison 89 raus! Ein frühes Tor nach dreizehn Minuten brachte den Österreichern Sicherheit. Direkt nach der Pause glich Red Bull aus. Als alles schon auf ein Unentschieden hindeutete, traf Gurktal in der zweiten Minute der Nachspielzeit direkt in den Winkel. Im Rückspiel erwischten wieder die Österreicher den besseren Start und gingen nach 34 Minuten in Führung. Direkt im Gegenzug konnte Red Bull antworten. Kurz nach der Pause schossen sich die Schweden mit einem Treffer in den Winkel auf kurs Verlängerung. Ein Volleyschuss brachte Gurktal nach einer guten Stunde zurück auf die Siegerstraße.

    Scottish Claymore Helmsdale - Fiske Hjulvhult IF 1:3, 2:1
    Im Hinspiel vermissten die Schotten ihren Stammstürmer Simon Kemajou Nganke schmerzlich und konnten trotz guter Leistung zunächst keine ihrer Chancen nutzen, während Hjuvhult gleich dreimal traf. Nach einer Stunde sorgte Innenverteidiger Seòras Leamhanach per Freistoßtor zumindest für einen Hauch Hoffnung bei den Schotten für das Rückspiel. Dort erwischte Helmsdale einen Start nach Maß und ging bereits nach drei Minuten in Führung. Ebenso schnell konnte Fiske jedoch ausgleichen. Per Freistoß sorgte Simon Kemajou Nganke nach einer knappen halben Stunde für die erneute Führung der Schotten, die danach jedoch ihre Chancen zum dritten Tor nicht nutzen konnten.


    Damit kommt es zu folgenden Halbfinals:

    SG Gurktal - Mackmyra Gävle FF
    Gurktal ist die große Überraschung und steht erstmals im Halbfinale der Europa League. Gävle scheiterte letzte Saison in der Champions League Gruppenphase an Castello und Villach. Gurktal stellt einen 15er Torwart und ein überraschend erfolgreiches 11/9er Sturmduo. Gävle ist aber angesichts seines 16er Torwarts und 19er Stürmers der klare Favorit.

    Fiske Hjulvhult IF - Viking Skibsby
    Hjulvhult scheiterte letzte Saison im Europa League Viertelfinale an Hvide Sande. Für Skibsby war im Champions League Viertelfinale gegen Monaco Endstation. Hjulvhult bietet einen 16er Torwart und einen 16er Stürmer auf. Skibsby kann dies mit einem 18er Torwart und einem 19er Stürmer noch toppen und geht als Favorit in die Partie.
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  7. #187
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Halbfinale Champions League

    ACP Monza 1925 - Dynamo Santos 1:4, 2:4
    Santos bringt Monza an seine Grenzen und ballert sich ins Finale! Im Hinspiel ging Santos nach einer Viertelstunde in Führung. Danach wurde Monza stärker und glich vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei Santos' Stürmer eiskalt und gnadenlos mit einem Hattrick für klare Verhältnisse sorgte. Im Rückspiel legte Monza fulminant los und führte zur Pause mit 2:0. Die Aufholjagd der Italiener wurde in der 57. Minute durch die Gelb-Rote Karte für Giuseppe Salvati, Monzas Innenverteidiger und Torschützen zum 2:0, jäh gestoppt. In Überzahl kamen die Brasilianer noch zu vier Treffern in den letzten zwanzig Minuten.

    MK Båstad - SANGREAL Amsterdam 1:0, 3:1
    Der ewige Zweite aus Bastad steht schon wieder in einem Finale! Die erste Halbzeit des Hinspiels gehörte den Schweden, die durch ihren Goalgetter Moronobu Shigeki nach 25 Minuten in Führung gingen. In der zweiten Halbzeit dominierte Amsterdam, doch Bastad brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Auch im Rückspiel ließ Sangreal Chancen liegen, während Shigeki in der 24. Minute die erste Chance der Schweden nutzte. In der 38. Minute flog Amsterdams Sechser Billy Matty wegen Nachtretens vom Platz. Danach war Amsterdams Moral endgültig gebrochen und Bastad erhöhte im Laufe der zweiten Halbzeit um zwei weitere Treffer. Den Niederländern gelang in der Schlussphase immerhin noch der Ehrentreffer.
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  8. #188
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Halbfinale Europa League

    SG Gurktal - Mackmyra Gävle FF 0:1, 0:4
    Gävle lässt dem österreichischen Überraschungsteam keine Chance und steht im Finale der Europa League! Die Anfangsphase des Hinspiels begann Gurktal stark, setzte einige Nadelstiche und Gävle hatte Glück, dass sein Vorstopper Christopher Stoltz für ein böses Foul nur Gelb sah. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Schweden jedoch immer dominanter, schossen in der 67. Minute in Führung und hatten in der Schlussphase sogar noch die Chance zum 2:0. Im Rückspiel verpasste Gurktal die frühe Führung. Danach drehte Gävle richtig auf, schoss vier Tore und verpasste kurz vor Schluss sogar noch den fünften Treffer.

    Fiske Hjulvhult IF - Viking Skibsby 1:4, 1:1
    In einer abwechslungsreichen ersten Hälfte des Hinspiels mit Chancen auf beiden Seiten verpasste Skibsby in der ersten Minute das erste Tor, auf der Gegenseite ging Fiske in der zweiten Minute in Führung. Nach einer guten halben Stunde kam Skibsby per Foulelfmeter zum Ausgleich. In der 59. Minute verpasste Hjulvhult die erneute Führung. Danach drehten die Dänen auf und kamen in einer fulminanten Schlussphase zu drei Treffern. Im Rückspiel erhöhten die Schweden den Druck, ließen zunächst eine gute Chance aus, kassierten in der 36. Minute eine bittere Gelb-Rote Karte und erzielten nur zwei Minuten später das 1:0. In der zweiten Halbzeit spielten die Dänen ihre Überzahl geschickter aus, kamen zum Ausgleich und ließen noch einige gute Chancen aus.
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  9. #189
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Finale Champions League

    Das Finale der Champions League lautet:

    MK Båstad - Dynamo Santos
    Zum siebten Mal steht Bastad in einem internationalen Finale - eine beeindruckende Bilanz, jedoch fehlt noch der Titel. Denn Bastad verlor sowohl in der oUEFA Champions League seine Finals in Saison 26, 46 und 47 als auch in der Europa League seine Finals in Saison 85 und der vergangenen Saison 90 wie auch in der World Champions League in Saison 87. Für Santos ist es die erste Finalteilnahme in der World Champions League, letzte Saison waren die Brasilianer international gar nicht dabei. Dafür gewann Santos bereits viermal die Copa Americana und sechsmal die Copa Libertadores.

    Personell kann Bastad aus dem Vollen schöpfen. Im Tor steht der 17er Serhiy Honcharenko, der in zwölf Champions League Spielen bislang 14-mal den Ball aus seinem Netz holen musste, davon allerdings alleine elfmal in den sechs Gruppenspielen - ein Zeichen für eine Leistungssteigerung des Schlussmanns im Turnierverlauf oder eher für eine taktische Umstellung der Schweden? Im Sturm steht der 22er Moronobu Shigeki, der bereits seit zwölf Saisons für die Schweden spielt und diese Saison auf 21 Champions League Tore kommt.

    Santos muss auf seinen gesperrten 23er Innenverteidiger Joel Goncales verzichten. Ein Verlust, den die Brasilianer nicht eins zu eins kompensieren können. Aber dennoch kann Santos auf eine starke Defensive um den 24er Torwart Alec Howarth mit bislang neun Gegentoren zurückgreifen. Im steht der 24er Lasse Rumpold mit bislang fünfzehn Saisontoren.

    Trotz des Ausfalls in der Abwehr geht Santos insgesamt als leichter Favorit in die Partie.


    Der Weg ins Finale:

    MK Båstad: Qualifiziert als schwedischer Meister.
    Gruppenphase Champions League:
    MK Båstad - Borås BK 5:2, 4:3
    MK Båstad - Auf gehts Pilsen 3:0, 1:3
    MK Båstad - FC Hazzard County 2:2, 3:1
    KO-Runde:
    MK Båstad - ASKÖ Gmünd 0:0, 3:0
    MK Båstad - AS Castello 1:0, 1:2 n.V. (3:2 i.E.)
    MK Båstad - SANGREAL Amsterdam 1:0, 3:1

    Dynamo Santos: Qualifiziert als Halbfinalist der südamerikanischen Liga.
    Gruppenphase Champions League:
    Dynamo Santos - Palau 1:0, 2:2
    Dynamo Santos - CCB Eichen Pontresina 2:0, 1:0
    Dynamo Santos - East Lyme Soccer 0:1, 1:0
    KO-Runde:
    Dynamo Santos - São Paulo FC 1:0, 3:2
    Dynamo Santos - FC Neapel 03 1:0, 1:1
    Dynamo Santos - ACP Monza 1925 4:1, 4:2
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  10. #190
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Finale Europa League

    Das Finale der Europa League lautet:

    Viking Skibsby - Mackmyra Gävle FF
    Skibsby steht zum zweiten Mal im Finale der Europa League. Das erste Endspiel ging mit 3:4 nach Verlängerung gegen den Ratekauer SV verloren. Letzte Saison scheiterten die Dänen im Viertelfinale der Champions League am AS Monaco. Gävle gewann viermal die Europa League (zuletzt in Saison 80), hinzu kommen zwei Titel in der ehemaligen oUEFA Champions League und zwei verlorene Finals in der World Champions League.

    Personell muss Bastad auf seinen gesperrten 11er Vorstopper Christopher Stoltz verzichten. Deutlich schwerwiegender dürfte der Ausfall von Skibsbys 19er Stürmers Carl Martin Grundig sein. Da die Dänen nur auf ihren 8er Ersatzstürmer Tiassé Nebout zurückgreifen können, geht Gävle als Favorit ins Finale. Interessanterweise standen sich die beiden Teams auch schon in der Gruppenphase gegenüber. Gävle setzte sich mit 3:0 und 2:1 durch und wurde Gruppensieger mit fünf Punkten vor Skibsby.


    Der Weg ins Finale:

    Viking Skibsby: Qualifiziert als Sechster der Superligaen.
    Gruppenphase Europa League:
    Viking Skibsby - Girondins Bordeaux 2011 1:0, 2:1
    Viking Skibsby - Mackmyra Gävle FF 0:3, 1:2
    Viking Skibsby - Talisker Rovers 1:2, 3:0
    Viking Skibsby - AS Perugia 0:2, 3:2
    Viking Skibsby - Shamrock Rovers FC 3:0, 2:0
    KO-Runde:
    Viking Skibsby - Sturm Krumau 4:0, 0:0
    Viking Skibsby - ACP Monza 1925 3:0, 2:0

    Mackmyra Gävle FF: Qualifiziert als Dritter der Allsvenskan.
    Gruppenphase Europa League:
    Mackmyra Gävle FF - Talisker Rovers 2:2, 2:0
    Mackmyra Gävle FF - Viking Skibsby 3:0, 2:1
    Mackmyra Gävle FF - AS Perugia 0:1, 2:2
    Mackmyra Gävle FF - Shamrock Rovers FC 3:1, 4:0
    Mackmyra Gävle FF - Girondins Bordeaux 2011 4:0, 2:1
    KO-Runde:
    Mackmyra Gävle FF - Lok Pilsen 3:0, 0:1
    Mackmyra Gävle FF - SG Gurktal 1:0, 4:0
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  11. #191
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Krone Champions League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Champions League Finals:

    MK Båstad - Dynamo Santos

    1. Halbzeit:
    1. Minute: Dank gut bezahlter oFIFA.at-Anwälte kann das Finale trotz Corona vor 94.000 Zuschauern an der Bornholmer Straße angepfiffen werden!
    3. Minute: Tooor für Santos! Welch ein Start in dieses Finale: Nach einer Ecke springt Lasse Rumpold am höchsten und köpft ein zu seinem sechzehnten Saisontor - 0:1 für Dynamo Santos!
    18. Minute: Nach dem frühen Schock kommen nun auch die Schweden zu ihrer ersten Chance. Aber Bastads Stürmer Moronobu Shigeki scheitert an Santos' Schlussmann Alec Howarth.
    30. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt. Santos beschränkt sich nach dem frühen Führungstreffer auf das Verteidigen, Bastad ist nun um Spielkontrolle bemüht.
    41. Minute: Kurz vor der Pause die zweite Chance für Santos. Doch Bastads Torwart Serhiy Honcharenko verhindert Lasse Rumpolds zweiten Treffer.
    Ende 1. Halbzeit.
    Santos setzt in den richtigen Momenten die entscheidenden Nadelstiche und verwaltet nach dem frühen Tor seine Führung geschickt. Gävle ist um Spielkontrolle bemüht, muss aber auf Konter der offensivstarken Brasilianer aufpassen.
    2. Halbzeit:
    51. Minute: Moronobu Shigeki kann auch seine zweite Chance nicht nutzen und scheitert an Santos' Schlussmann. Wird Bastads Stürmer etwa schon wieder zum tragischen Helden im Finale?
    53. Minute: Santos linker Verteidiger Robert Laucke sieht Gelb wegen einer Grätsche von der Seite. Santos versucht mit allen Mitteln den Spielaufbau der Schweden zu zerstören, notfalls auch mit taktischen Fouls.
    65. Minute: Das Spiel plätschert nun vor sich hin. Santos macht in dieser zweiten Halbzeit nicht mehr als nötig, Bastad sucht noch die entscheidende Lücke.
    78. Minute: Tooor für Bastad! Und da ist es doch noch passiert: Moronobu Shigeki bricht den Bann und schießt aus zwölf Metern sein 23. Saisontor zum 1:1 Ausgleich!
    Ende 2. Halbzeit!
    Bastad erkämpft sich den Ausgleich gegen zunehmend destruktivere Brasilianer. Wer traut sich jetzt den entscheidenden Lucky Punch zu setzen?
    Verlängerung:
    96. Minute: Lasse Rumpold bekommt Gelb wegen Meckerns.
    100. Minute: In der Verlängerung möchte bislang niemand den entscheidenden Fehler machen. Torszenen sind Mangelware.
    Ende 1. Halbzeit Verlängerung!
    Beiden Teams scheint etwas die Puste auszugehen, wer traut sich noch einmal in die Offensive?
    2. Halbzeit der Verlängerung:
    115. Minute: Weiter wenig los in der Verlängerung, es riecht nach Elfmeterschießen.
    Ende 2. Halbzeit der Verlängerung!
    Nach hundertzwanzig Minuten steht kein Sieger fest. Die Entscheidung muss vom Punkt fallen.
    Elfmeterschießen:
    121. Minute: Moronobu Shigeki trifft auch vom Punkt und bringt Bastad in Front - 2:1 für Bastad!
    122. Minute: Lasse Rumpold verschießt. Ausgerechnet Santos' Topstürmer versagen die Nerven!
    123. Minute: Randy Frazenburg verschießt. Bastads 18er rechten Mittelfeldspieler versagen die Nerven!
    124. Minute: Alec Howarth verschießt. Auch Santos' Torwart scheitert!
    125. Minute: Julian Jepson verschießt. Bastads 18er zentralen Mittelfeldspieler versagen ebenfalls die Nerven!
    126. Minute: Adriano Ferreira trifft. Santos' 23er defensiver Mittelfeldspieler macht den 2:2-Ausgleich!
    127. Minute: Liridon Lanz-Joss trifft. Bastads 18er linker Mittelfeldspieler besorgt die neue Führung - 3:2 für Bastad!
    128. Minute: Emmanuel Goa verschießt. Santos' 23er Vorstopper versagen die Nerven, damit hat Bastad nun den Matchball!
    129. Minute: Keith Vassell verschießt! Bastads 17er Innenverteidiger verpasst die Entscheidung, Santos bleibt noch im Spiel!
    130. Minute: Ermin Ernstbrunner verschießt! Und damit ist das Spiel aus, Bastad holt seinen ersten internationalen Titel!

    MK Båstad - Dynamo Santos 2:1 i.E. (1:1 n.V., 1:1, 0:1)
    Santos begann stark und ging früh in Führung. Danach waren die Brasilianer zunehmend auf Verteidigen konzentriert und wurden immer destruktiver. Bastad hatte Mühe die engmaschige Abwehr der Brasilianer zu überwinden, fand dann in der 78. Minute aber doch noch die Lücke.

    Für Bastad ist es der erste internationale Titel nach zuvor sechs verlorenen Finals.

    Geändert von FUSSBALLcc (16.03.2020 um 15:52 Uhr)
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

  12. #192
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    908

    Europa League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Europa League Finals:

    Viking Skibsby - Mackmyra Gävle FF

    1. Halbzeit:
    01. Minute: Dank einer Bestechungszahlung im siebenstelligen Bereich kann die Partie trotz Corona vor 110.000 Zuschauern angepfiffen werden!
    06. Minute: Skibsbys 13er zentraler Mittelfeldspieler Claus Fønss scheitert an Gävles 16er Torhüter Lauro Espindola.
    27. Minute: Tooor für Gävle! Gävles 19er Stürmer Karl-Henrik Nyström schießt den Ball genau in den Winkel - 0:1 für Gävle!
    34. Minute: Skibsbys 12er rechter Mittelfeldspieler Poul Schmeichel kommt nicht am Torhüter vorbei.
    45. Minute: Tooor für Gävle! Karl-Henrik Nyström trifft platziert ins untere Eck zum - 0:2 für Gävle!
    Ende 1. Halbzeit
    Chancen gab es auf beiden Seiten, doch Gävles Topstürmer Karl-Henrik Nyström macht den Unterschied und steht nun bei 21 Saisontoren.
    2. Halbzeit:
    52. Minute: Nun auch die erste Chance für Skibsbys Ersatzstürmer. Doch Tiassé Nebout scheitert an Lauro Espindola.
    55. Minute: Ist das bitter! Tiassé Nebout kann auch seine nächste Chance nicht nutzen. Spätestens wird sich die Frage stellen, ob Skibsbys gesperrter Carl Martin Grundig den gemacht hätte.
    59. Minute: Böses Foul von Knud Jepsen! Für diese Blutgrätsche sieht Gävles rechter Verteidiger völlig zurecht die Rote Karte. Die Schweden müssen somit die letzte halbe Stunde in Unterzahl überstehen.
    72. Minute: Skibsby gibt noch nicht auf, doch auch der 12er rechte Verteidiger Carsten Åström scheitert an Lauro Espindola.
    77. Minute: Das nächste böse Foul der Schweden. Diesmal langt Gävles 12er zentraler Mittelfeldspieler Erik Svensson zu. Hier ist aber die Gelbe Karte gerade noch vertretbar.
    90./+3. Minute: Tooor für Gävle! Erik Svensson kommt aus kurzer Distanz zum Schuss und beseitigt dir letzten Zweifel an Gävles Sieg - 0:3 für Gävle!
    Schlusspfiff!

    Viking Skibsby - Mackmyra Gävle FF 0:3 (0:2)
    Skibsby war das Fehlen des etatmäßigen Stürmers Carl Martin Grundig anzumerken angesichts vieler guter ungenutzter Torchancen. Gävle wirkte hinten zwar durchaus anfällig, nutzte dafür vorne seine Chancen konsequent.

    Geändert von FUSSBALLcc (16.03.2020 um 15:50 Uhr)
    oFIFA.at
    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47, 90 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81, 86

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •